Die christliche Wallfahrt hat eine lange Tradition

Die Sehnsucht nach der Nähe Gottes ist das Ziel vieler Wallfahrer, die sich zu religiös bedeutenden Stätten aufmachen. Wer sich nach biblischer Tradition auf eine Wallfahrt begibt, unternimmt eine spirituelle Reise und zeigt allen, dass er gläubig ist.
Wallfahrtsland Sammarei
Sammarei im Passauer Land zählt zu den bedeutendsten Marienwallfahrtsorten in Bayern

Traditionsreiche kirchliche Feste, Wallfahrten und stimmungsvolle Marienandachten zeichnen den kleinen Ort Sammarei in Bayern mit der prächtigen Wallfahrtskirche St. Maria im malerischen Klosterwinkel aus. Besonders feierlich werden das Patrozinium am 15. August mit Lichterprozession und der 01. Mai begangen. Täglich um 16.00 Uhr findet ein Wallfahrtsgottesdienst mit anschließender Kirchenführung statt.

Heilig-Blut-Wallfahrt Walldürn/Odenwald
Ziel der Wallfahrer ist der „Heilig-Blut-Altar“ in der Walldürner Wallfahrtsbasilika

Seit 1938 von Augustinern betreut, ist das eucharistische Walldürn der drittgrößte deutsche Wallfahrtsort. Über 150.000 Pilger besuchen jährlich die fast 700 Jahre alte Wallfahrt zum „Heilig-Blut-Altar“. Außerhalb der 4-wöchigen Kernwallfahrtszeit (Sonntag nach Pfingsten bis 1 Woche nach Fronleichnam) erfreuen sich auch themenbezogene Wallfahrtstage (Pferde-, Rad- od. Motorrad-) großer Beliebtheit.

Wallfahrtsort Schönstatt
Die kleine Schönstattkapelle - ein internationaler Wallfahrtsort mit besonderer Aura

Eine kleine Marienkapelle, ein großer Wallfahrtsort und eine weltweit apostolische Bewegung - das ist Schönstatt, nicht weit von Koblenz am Rhein. Der Gnadenort ist spirituelles Zentrum und Mittelpunkt der inzwischen internationalen Bewegung, verbreitet in über 130 Ländern und von großer Bedeutung. Jährlich pilgern Zehntausende zum Urheiligtum, dem Ort der Entstehung der Schönstattbewegung.

Motorradwallfahrt Kevelaer
Zur „Trösterin der Betrübten“ - eine Motorradwallfahrt zum Marienwallfahrtsort Kevelaer am Niederrhein

Bei der größten deutschen Motorradwallfahrt bitten tausende Biker um den Segen der Mutter Gottes und gedenken an verunglückte Freunde. Jährlich im Juli rollen tausende Biker unter dem Motto „Pray’n Ryde“ zur großen Lichter- und Segnungsfahrt. Diese Tradition, eine liebevolle Komposition aus Lederkluft, blinkenden Maschinen, Knattern und melodischem Röhren, verzaubert auch die Menschen am Wegesrand.

Kerzenwallfahrt Holzkirchen
Die jährliche Fußwallfahrt gehört zu den letzten großen Bittprozessionen in Niederbayern: Kerzenwallfahrt Holzkirchen

Die berühmte Holzkirchner Kerzenwallfahrt mit ihrer religiösen Tradition und vor allem nach fast 500 Jahren unveränderte Wallfahrt gehört zu den Pfingstbräuchen. Beginnend am Pfingstfreitag in Holzkirchen, endet sie Pfingstsonntag an der Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg. Getreu ihrem Versprechen bringen die Wallfahrer jedes Jahr eine 13 m lange und 50 kg schwere Kerze als Dank zur Gottesmutter.

Heilig-Rock-Wallfahrt 2012
500 Jahre Heilig-Rock-Wallfahrt: Zeigung der Reliquie im Trierer Dom

Zur Jubiläumswallfahrt vom 13. April - 13. Mai 2012 unter dem Motto „Und führe zusammen, was getrennt ist“ sind alle Christen herzlich eingeladen. 2012 jährt sich die erste Zeigung des Heiligen Rockes in Zusammenhang mit dem Reichstag zu Trier zum 500. Mal. Der Heilige Rock, den Jesus auf dem Weg zur Kreuzigung getragen haben soll, war zuletzt 1996 zu sehen und zog fast 1 Mio. Pilger aus aller Welt an.

Die Heilige Walburga mit Ölfläschchen-Attribut

Die Heilige Walburga (710-779) zu Eichstätt - Fürsprecherin aller, die in Not sind. Ihr Todestag, an dem viele Wallfahrer ihr Grab in der Klosterkirche St. Walburg besuchen, und das so genannte Walpurgisöl erbitten, wird am 25. Februar gefeiert. Im Mittelpunkt der Wallfahrt steht die Grabanlage der großen angelsächsischen Missionarin und heiligen Äbtissin, die sich hinter dem Hochaltar befindet.

Fußwallfahrt - Wieskirche
Alles begann am 14. Juni 1738 mit einem „Tränenwunder“. Fußwallfahrt zum „Gegeißelten Heiland“ in der Wies

Das UNESCO-Weltkulturerbe und prächtig ausgestattete Wieskirche in Steingaden ist ein Ort im Einklang mit großer Theologie, geistlichem Leben, des Gebetes und der Einkehr. Die Wallfahrtskirche ist dem „Gegeißelten Heiland“ geweiht, einer Statue von 1730. Es ist die einzige erst im 18. Jh. entstandene Wallfahrt Bayerns, die heute noch jährlich im Juni durchgeführt wird. mehr »

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: