Restaurant Margaux in Berlin: Michael Hoffmanns einzigartige Gemüseküche
Restaurant Margaux, Michael Hoffmann ©Restaurant Margaux

Restaurant Margaux in Berlin: Michael Hoffmanns einzigartige Gemüseküche

Direkt in Berlin-Mitte stellt Michael Hoffmann in seinem eigenen Restaurant „Margaux“ Gemüse in den Vordergrund seines Schaffens und nutzt sein extrem hohes Produktverständnis für außergewöhnliche Kreationen.

Seitdem Michael Hoffmann im Jahr 2010 einen Garten erworben hat, konzentriert er sich noch mehr darauf zu demonstrieren, wie spannend und facettenreich mit Gemüse in der Spitzengastronomie umgegangen werden kann. Dieser Weg war schon lange vor dem Aufkommen des Regionaltrends eingeschlagen und kulminiert derzeit in einer der eigenständigsten Küchen Deutschlands. Hoffmann experimentiert mit verschiedenen Erntezeitpunkten, kultiviert alte, fast vergessene Sorten und findet in der Küche selbst sodann neue Zubereitungsarten, die viele tradierte Geschmacksbilder in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Neben einem reinen Gemüsemenü bietet Hoffmann auch ein „normales“ Menü an, das zusätzlich mit interessanten Fleisch- und Fischakzenten aufwartet, Gemüse aber nie zur bloßen Beilage degradiert, sondern Demokratie auf den Teller bringt.

Hoffmann kocht äußerst präzise, reduziert und schafft kulinarische Punktlandungen: Bei seiner Aubergine mit Koriander und Topinambur wird die Aubergine über mehrere Wochen kandiert und anschließend in Olivenöl karamellisiert, so dass sie die Anmutung einer Trockenfrucht erhält, was im Zusammenspiel mit geräuchertem Topinamburpüree, knackigen Salatstielen und einer Korianderemulsion ein völlig neuartiges Geschmackserlebnis hervorruft. Mittlerweile zum Signature-Gericht hat sich der saisonale Gemüseteller entwickelt, der mit einer intensiven Gemüsebouillon serviert wird. Durch die Einzelgarung aller Gemüse wird deren Charakter wunderbar herausgearbeitet, so dass die Einzelaromen transparent bleiben und im Zusammenspiel eine Essenz der jeweiligen Jahreszeit entsteht.

© Prof. Dr. Ingo Scheuermann

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt

Was Reisende aus der ganzen Welt sagen

Konnopke`s Currywurst

Berlins legendäre Currywurst

„Von himmlisch bis höllisch“ – so werden bei Konnopke’s Imbiss die fünf Schärfegrade der Currysaucen unterschieden. Anfänger sollten lieber im unteren Segment anfangen wie die hochroten Gesichter der Profis verraten, die sich (fast) tagtäglich zum kleinen, privaten Schärfe-Battle treffen. Konnopke’s ist eine absolute Institution in Berlin. Seit 1930 werden hier in Prenzlauer Berg die würzigen Würste (mit oder ohne Pelle) durch die Glasscheibe des curryfarbenen Kabuffs an der Schönhauser Allee gereicht. Es befindet sich auf dem Mittelteil der Straße, direkt unter der U-Bahn-Trasse – eigentlich nicht zu übersehen, denn es existiert zu jeder Zeit eine enorme Schlange vor der Bude. Und die Wartezeit kann man bestens nutzen, um sich noch mal genau zu überlegen, welchen Schärfegrad die Currywurst denn nun haben soll. Konnopke’s Imbiss Schönhauser Allee 44a 10435 Berlin www.konnopke-imbiss.de Als ideale Ergänzung zum Thema lohnt sich übrigens ein Besuch im Deutschen Currywurst Museum, das nicht nur die Karriere dieser Berliner Erfindung beleuchtet, sondern auch gleich noch die Geschichte von Fast Food generell erzählt. Hier geht's wirklich um die Wurst. Deutsches Currywurst Museum Schützenstraße 70 10117 Berlin www.currywurstmuseum.de

weiterlesen »

christoph@reiseblogger-kollektiv.com

Hot-Spots of Miss Platnum

Youpodia Popguides - Mit Miss Platnum durch Berlin

Wer kennt das nicht? In den Stadtführern stehen nur Bars, in denen Touristen sitzen - und die angeblichen Geheimtipps sind längst keine mehr. Das gibt es beim neuen Youpodia Popguide garantiert nicht. Denn hier kommen die Tipps von echten Insidern der Szene ihrer Stadt: von jungen Bands und Künstlern. ----------------------------------- MIT ZWPLS DURCH TÜBINGEN ----------------------------------- Was vor zwei Jahren mit dem Versuch begonnen hat, die eigene Geschichte und das eigene Talent miteinander auszusöhnen, ist in der Zwischenzeit zu einem sehr erfolgreichen Live Event herangewachsen. Miss Platnum, die einst auszog, ihre R’n’B und Soulfähigkeiten mit ihrer rumänischen Herkunft zu verknüpfen, hat mit dem 2007 erschienenen Album „Chefa“ nicht nur eine beachtliche und viel beachtete Debut CD vorgelegt, sondern danach auch als Bandleaderin eine 9-köpfige Truppe durch die deutschen Lande dirigiert und als Vorgruppe von Peter Fox und den Fantastischen Vier geglänzt. Zuletzt feierte sie mit dem Chart-Hit "Lila Wolken" zusammen mit Marteria und Yasha einen riesen Erfolg. ----------------------------------- DIE LIEBESERKLÄRUNG ----------------------------------- Was macht die Stadt für dich so besonders? Es gibt für alle den richtigen Ort. Berlin ist so vielseitig und groß und wirkt in den einzelnen Kiezen trotzdem immer wie ein kleines Dorf. Welche Songs beschreiben deine Lieblingsstadt am besten? „Ich steh auf Berlin“ von Ideal. ----------------------------------- MUST SEES ----------------------------------- Welche drei Sehenswürdigkeiten sollte ich als Tourist auf jeden Fall gesehen haben? Das „Neue Palais“ in Potsdam, den Botanischen Garten, das Kaufhaus des Westens. Welche Orte sind völlig überschätzt? Kollwitzkiez Was zeigt ihr euren Gästen als erstes von der Stadt? Unsere Wohnung! Da gibt’s auch immer was Gutes zu trinken.. In welches Museum sollte man gehen? Gemäldegalerie! Dafür unbedingt viel Zeit einplanen. Wo kann ich die jungen Bands der Stadt entdecken? Im Lido und im Magnet-Club ----------------------------------- KULINARISCHES UND SHOPPING ----------------------------------- Welche Spezialität muss ich unbedingt probieren? Bollenfleisch mit Kartoffelbrei und Senfgurken!! Das gibt es im Gasthaus Moorlake am Nikolassee. Wo kann ich gut und günstig essen? Mercan, türkische Hausmannskost, in der Wiener Straße in Kreuzberg. Wo kriege ich die coolsten Klamotten der Stadt? In Second-Hand-Läden und auf Flohmärkten. Wo kann ich meine Musiksammlung erweitern? Dussmann hat eine sehr große und ganz gut sortierte Musikabteilung. ----------------------------------- PARTY UND NACHTLEBEN ----------------------------------- Wo beginnt ihr eure Streifzüge durch die Nacht? Im Zwanglos 3...oder wir treffen uns in unserem Studio und gehen dann von da los. Wo kann ich am besten feiern gehen? Gretchen oder Horst-Krzbrg. ----------------------------------- ÜBERNACHTEN ----------------------------------- Wer Lust auf einen Berlin-Besuch hat, findet in der Stadt natürlich auch eine Jugendherberge, in der ihr günstig und gemütlich unterkommen könnt: http://www.youpodia.de/jugendherberge/berlin-international ----------------------------------- MEHR INFOS ----------------------------------- Noch mehr zu Miss Platnum findet ihr hier: http://www.youpodia.de/blog/birk-grueling/popguides-berlin-mit-miss-platnum Interview: Birk Grüling, www.youpodia.de Foto: Miss Platnum

weiterlesen »

florian@youpodia.de

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: