Dom- und Diözesanmuseum ©Landeshauptstadt Mainz
Alle Museen von A bis Z

Dom- und Diözesanmuseum

Bedeutende Kunstschätze aus mehr als 1000 Jahren Geschichte des Mainzer Erzbistums werden hier in historischer Umgebung gezeigt.

Denn das Dom- und Diözesanmuseum ist in den Räumen rund um den spätgotischen Kreuzgang des Mainzer Doms untergebracht. Weltbekannte frühgotische Plastiken, wie die Figuren der „Seligen“ und der „Verdammten“ vom ehemaligen Westlettner sind in der Gewölbehalle aus staufischer Zeit zu sehen. Farbenprächtige und kunstvolle ottonische Buchmalereien sowie spätgotische Bildteppiche mit leuchtenden Farben zählen zu den bekanntesten Schätzen des Dommuseums.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag: 10 - 17 Uhr, Samstag und Sonntag: 11 - 18 Uhr

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt