Jüdisches Museum in Berlin
Jüdisches Museum in Berlin ©2009 BTM/Scholvien
Alle Museen von A bis Z

Jüdisches Museum

Das 2001 eröffnete Jüdische Museum ist zugleich ein populäres Museum und ein markantes Beispiel zeitgenössischer Architektur.

Das von dem Architekten Daniel Libeskind konzipierte Gebäude setzt ein kompliziertes System von philosophischen Ideen und Konzepten in eine eindrucksvolle Formensprache um. Von Außen ähnelt das fast fensterlose Gebäude einem zerborstenen Davidstern. Das Museum beheimatet eine große Ausstellung über die Geschichte und das Leben deutschsprachiger Juden. Durch die verschiedenen Abteilungen zieht sich die Hauptachse, der „void“, welcher die Leerräume in der jüdischen Geschichte versinnbildlicht.

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: