Das Robert-Schumann-Haus Zwickau
Das Robert-Schumann-Haus Zwickau ©Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (Rene Pech)

Das Robert-Schumann-Haus Zwickau

Die Geschichte des Hauses im sächsischen Zwickau, in dem Robert Schumann im Jahr 1810 geboren wurde, reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück.

Heute befindet sich dort ein Museum, das in acht Räumen die weltweit größte Sammlung zum Leben und Werk des Komponisten und seiner Frau, der genialen Pianistin Clara Wieck zeigt. Darunter befindet sich auch das Gedenkzimmer mit wertvollen Möbeln und Musikinstrumenten aus dem Nachlass des Paares. Im Konzertsaal im Erdgeschoss finden regelmäßig Kammerkonzerte und Vorträge statt.

Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag: 10 - 17 Uhr, Samstag/Sonntag: 13 - 17 Uhr

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt