Topographie des Terrors ©Bildwerk / Stiftung Topographie des Terrors
Alle Museen von A bis Z

Topographie des Terrors

Auf dem heutigen Gelände der „Topographie des Terrors“ in Berlin befand sich von 1933 bis 1945 das Geheime Staatspolizeiamt mit eigenem „Hausgefängnis”.

Zudem beherbergte das Areal die Reichsführung-SS und das Reichssicherheitshauptamt. Unter den Erinnerungsorten, Denkmalen und Museen, mit denen heute in Berlin an die Zeit des Faschismus erinnert wird, nimmt die „Topographie des Terrors” als „Ort der Täter” eine besondere Stellung ein. Im Zentrum der Hauptstadt informiert sie am authentischen Ort über die Zentralen des SS- und Polizeistaats und macht die europäische Dimension der NS-Schreckensherrschaft sichtbar.

Öffnungszeiten:

täglich 10 - 20 Uhr

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt