Berlin: Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim dirigiert Bruckner
Regensburg Domspatzen
Regensburg Domspatzen ©Regensburg Tourismus GmbH

Die Regensburger Domspatzen: Singen mit päpstlichem Segen

Die Regensburger Domspatzen zählen zu den ältesten Knabenchören der Welt. Sie sind ganz offiziell „UNICEF-Botschafter“ sowie „kulturelle Botschafter von Europa“ – und natürlich die beste Werbung für ihre Heimatstadt am nördlichsten Punkt der Donau.

Im Jahr 975 wurde die Regensburger Domschule gegründet, aber die Geschichte des Chors reicht womöglich noch 300 Jahre weiter zurück. Noch heute gehören liturgische Auftritte im Dom zu den Pflichten der jungen Sänger, die ihr eigenes Musikgymnasium besuchen. Seit dem frühen 20. Jahrhundert unternehmen die „Domspatzen“ aber auch Konzertreisen: Schon 1937 war man erstmals in Südamerika, später folgten auch Tourneen durch Afrika und Asien. Große Chorwerke von Händel, Bach oder Haydn sind ihre Spezialität. 30 Jahre lang wurde der Chor von Georg Ratzinger geleitet, dem Bruder von Papst Benedikt XVI. CD-Mitschnitte von zwei Konzerten im Vatikan (2005) wurden zu Bestsellern in den Klassik-Charts.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt