Berlin: Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim dirigiert Bruckner

Jazz klingt live am besten – im Club

Um über improvisierte Musik reden zu können, muss man sie hautnah erleben. Einige hundert Clubs, Festivals und Konzertsäle in Deutschland präsentieren regelmäßig regionale, nationale und internationale Jazzmusiker. Mancher deutsche Jazzclub ist längst auch in Übersee berühmt.

Jazztonne Dresden

Eine bewegte Geschichte besitzt die Tonne in Dresden. Ihren Namen verdankt sie dem Kellergewölbe unterm Kurländer Palais, wo schon zu DDR-Zeiten Jazzkonzerte veranstaltet wurden. Die „Neue Tonne“ befindet sich seit 2000 im Keller des Kulturrathauses.

Kölner Stadtgarten

Das ehemalige Ausflugslokal am Kölner Stadtgarten wurde 1978 von der Initiative Kölner Jazz Haus zur Jazzstätte erhoben. Im Kulturprogramm des Stadtgartens bildet der Jazz daher traditionell bis heute den Schwerpunkt – von modernem Mainstream bis zum aktuellen Experiment.

Unterfahrt München

Zur Jazzbühne wurde die Münchner Eisenbahner-Kneipe „Zur Unterfahrt“ – nahe dem Ostbahnhof – schon 1978. Regelmäßig zählt die internationale Presse den Club in München-Haidhausen zu den 10 besten Jazzlokalen Europas. Seit 1998 findet man die Unterfahrt im unterirdischen Kulturzentrum Einstein nahe dem Max-Weber-Platz.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt