Berlin: Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim dirigiert Bruckner

Kraftwerk – die Urväter des Techno

Keine Band aus Deutschland war international einflussreicher als Kraftwerk. Die Formation um Ralf Hütter und Florian Schneider, zwei ehemalige Architektur-Studenten, legte die Grundlagen für die Entwicklung der elektronischen Popmusik und die Ästhetik des Techno.

Gegründet wurde Kraftwerk im Jahr 1970 in Düsseldorf. Drei Jahre später beschlossen die Synthesizer-Pioniere, ihre Musik nur noch elektronisch zu erzeugen: Das Album „Autobahn“ (1974) wurde ein internationaler Erfolg. Mit monotonen Rhythmen und synthetischen Sounds schufen Kraftwerk das Bild einer maschinen- und computergesteuerten Welt; auf der Bühne stilisierten sie sich gerne als Roboter. Die Cyber-Visionen von Kraftwerk sind heute auch in der internationalen Kunstwelt hoch angesehen.

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: