Berlin: Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim dirigiert Bruckner

Tölzer Knabenchor – einer der besten Chöre der Welt

In Japan heißen sie „die Engel aus Bayern“. Bis zu 200 junge Sänger aus Oberbayern bilden den Tölzer Knabenchor, der durch Festspiele, Tourneen, Radiokonzerte, Opernauftritte und Musikaufnahmen längst auf der ganzen Welt seine Fans hat.

Hervorgegangen ist der Chor 1956 aus einer singenden Pfadfindergruppe in Bad Tölz. Schon 1963 kam es zur ersten Zusammenarbeit mit dem Komponisten Carl Orff, seit 1971 liegt der Arbeitsschwerpunkt in München. Das Repertoire des gemischten Knabenchors konzentriert sich auf Mittelalter und Barock, Kirchen- und Volksmusik. Mehrere Bach-Einspielungen wurden preisgekrönt. Auch Einzelauftritte der Tölzer Knaben in Opern (von Monteverdi über Mozart bis Britten) sorgten für Aufsehen. Über die Jahre arbeitete der Tölzer Knabenchor mit vielen großen Orchestern und Dirigenten zusammen, unter anderem mit Barenboim, Bernstein, Harnoncourt, Karajan, Rattle und Solti. Herbert von Karajan nannte ihn „einen der besten Chöre der ganzen Welt“.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt