Schloss Moritzburg und Fasanenschlösschen

Schloss Moritzburg und Fasanenschlösschen

Schloss Moritzburg zählt zu den imposantesten barocken Schlossanlagen Mitteleuropas. Erreichbar über eine Allee ruht es auf einer Insel inmitten eines Schlossteiches. Nach dem Schlossbesuch empfiehlt sich ein romantischer Spaziergang zum zauberhaften, im Rokokostil erbauten Fasanenschlösschen.

Schon der Spaziergang zum Schloss ist atemberaubend. Auf einer Alle durch die weitläufige, romantische Parkanlage nähert man sich dem kleinen See, auf dessen künstlicher Insel sich das Schloss erhebt. Mit seinen vier wuchtigen Rundtürmen, umgeben von acht Wachhäuschen, ist es ein wahr gewordener Traum des Kurfürsten August des Starken, der sich hier ein ländliches Refugium abseits seiner Residenzstadt Dresden erschuf.

Die absolute Schönheit des Absolutismus

Ursprünglich ein Jagdschloss im Stil der Renaissance, begann August der Starke, die Moritzburg ab 1723 zum barocken Jagd- und Lustschloss umzubauen. Einer seiner Nachkommen vollendete das aufwendige Werk. Vom extravaganten Geschmack jener Zeit zeugen beispielsweise Tapeten aus Leder und das Federzimmer mit seinen weltweit einzigartigen Wandverzierungen aus natürlichen und künstlichen Federn. Auch das kleine Fasanenschlösschen im Park und der monumentale Venusbrunnen entstanden in jener Zeit, beide mit der Moritzburg verbunden durch eine Sichtachse von 2,5 Kilometern Länge.

Harmonie in höchster Vollendung

Ein eigener Hafen mit Mole und der einzige Leuchtturm Sachsens bildeten die Kulisse für nachgestellte Seeschlachten – ein wahrhaft fürstliches Vergnügen im Zeitalter des Absolutismus. Entspannung fanden die Herrschaften dann wohl im Schlossgarten, einer im französischen Stil angelegten kleinen Anlage am Rande des Schlossteichs. Sie wird gegenwärtig nach einem Originalentwurf von 1740 behutsam rekonstruiert – und vollendet so ein Gesamtkunstwerk, wie es vollkommener eigentlich kaum vorstellbar ist.

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: