Fürstliches Leben in heutiger Zeit: Die Thurn und Taxis in Bayern

1812 bekam die Fürstenfamilie Thurn und Taxis die ehemaligen Klostergebäude des Reichsstiftes St. Emmeram als Entschädigung für den Verlust des bayerischen Postmonopols. Die zum Schloss umgebaute Anlage ist heute noch die Residenz der Adelsfamilie.

Seit fast 200 Jahren wird es von den Fürsten von Thurn und Taxis bewohnt, die 1748 von Frankfurt nach Regensburg gezogen waren. Ab 1816 zu einer prachtvollen Residenz umgebaut, gilt St. Emmeram als eines der bedeutendsten Denkmäler des Historismus in Deutschland.

mehr »

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt