Altes und Neues Schloss Eremitage – romantisches Lustwandeln in Bayreuth
Bayreuth
Schlösser, Parks und Gärten

Besuchen Sie die Stätten fürstlicher Pracht

Schlösser, Parks und Gärten

Besuchen Sie die Stätten fürstlicher Pracht

Altes und Neues Schloss Eremitage – romantisches Lustwandeln in Bayreuth

Altes und Neues Schloss Eremitage in Bayreuth ist eine eindrucksvolle Kombination aus Parkanlage und unterschiedlichen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert. Der Garten wurde ab 1735 von der Markgräfin Wilhelmine gestaltet und zu einem Landschaftspark der Romantik erweitert.

Im Alten und Neuen Schloss Eremitage in Bayreuth erwarten den Besucher eine einzigartige Verbindung aus Gebäuden unterschiedlichster Jahrhunderte und eine romantische Parklandschaft, deren Schöpferin Markgräfin Wilhelmine selbst war. Beim Lustwandeln durch die Anlage kann man Wasserspielen zuschauen, das Alte und das Neue Schloss bewundern, den Sonnentempel und das Ruinentheater bestaunen und verträumte Grotten entdecken. Im Alten Schloss, das von Markgraf Georg Wilhelm 1715 errichtet wurde, befinden sich ein Musikzimmer, ein reich ausgestattetes Japanisches Kabinett und ein ebenso aufwändig gestaltetes Chinesisches Spiegelkabinett, in dem Wilhelmine ihre Memoiren niederschrieb. Glanzstück der Anlage ist das zwischen 1749 und 1753 erbaute Neue Schloss. Die ovale Anlage mit schönen Arkaden ist ganz dem Stil des Rokoko verschrieben. In der Mitte der beiden Flügel befindet sich der Sonnentempel, von dessen Dach ein Apoll herabblickt. Ebenfalls Mitte der 40er Jahre des 18. Jahrhunderts ließ die Markgräfin ein Ruinentheater errichten. Sie gilt als Erfinderin dieses originellen Bautyps. Seit 1982 werden hier in den Sommermonaten wieder Aufführungen geboten. Wer schon einmal in der Festspielstadt Bayreuth ist, sollte sich das prunkvolle Markgräfliche Opernhaus nicht entgehen lassen. Es wurde zur Hochzeit von Prinzessin Friederike mit Herzog Carl II. Eugen von Württemberg im Jahr 1748 eingeweiht. Ein weiteres Highlight ist Schloss Fantaisie – der Sommersitz von Wilhelmines Tochter, Herzogin Elisabeth Friederike Sophie von Württemberg, die dieses Idyll einzigartiger Gartenkunst 1763 erbte.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt