Das goldene Zeitalter der Klassik: Rückkehr zur Antike

Geradlinig und schnörkellos wie griechische Tempel präsentieren sich die Palais und Schlösser der Klassik. Im von der UNESCO geschützten klassischen Weimar ist der Einfluss Goethes auf Schritt und Tritt zu spüren.

1789 begann Herzog Carl August den Neubau des prachtvollen klassizistischen Residenzschlosses Weimar unter dem Einfluss Goethes. Ebenso nahm die Gestaltung des Ilmparks ihren Anfang, einer fast 50 Hektar großen, malerischen Parklandschaft.

mehr »
Sommerpalais Greiz

Das 1769 im frühklassizistischen Stil erbaute Sommerpalais in Greiz beherbergt eine einmalige Sammlung von historischen Kupferstichen. „Maison de belle retraite“– Haus des angenehmen Zurückgezogenseins – nannte der Bauherr Fürst Heinrich XI. (1722-1800) in einer Giebelinschrift seine Sommerresidenz.

Staatspark Fürstenlager

In einem idyllischen Seitental des Odenwaldes in Auerbach bei Bensheim ließen um 1790 die Landgrafen und Großherzöge von Hessen-Darmstadt das „Fürstenlager“ als Sommerresidenz errichten. Beeindruckend sind die fast unverändert erhalten gebliebenen Gebäude rund um das Herrenhaus.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt