Schloss Hämelschenburg

Schloss Hämelschenburg. Ein Ausflug in das Adelsleben vergangener Zeiten

Hämelschenburg vereint alle Attribute eines prachtvollen Schlosses: einen stattlichen Dreiflügelbau mit Wassergraben, einer wehrhaften Zugangsbrücke und zwei imposanten achteckigen Treppentürme.

Schloss Hämelschenburg liegt reizvoll im Weserbergland zwischen Hameln und Bad Pyrmont. Die Bauherren Jürgen von Klenke und seine Frau Anna von Holle ließen von 1588 bis 1613 als Herzstück des vorher mehrmals zerstörten Rittergutes ein Schloss mit allen Bilderbuchattributen erbauen: einem stattlichen Dreiflügelbau mit Wassergraben und wehrhafter Zugangsbrücke und zwei imposanten achteckigen Treppentürmen. Das Auffälligste sind die weithin sichtbaren 24 Zwerchhäuser, aufwendig verzierte giebelartige Dachausbauten. Errichtet ist der Bau aus dem damals begehrten Wesersandstein. Im prächtigsten Teil, dem dreigeschossigen, reich ornamentierten Südflügel im italienischen Renaissancestil, wohnte das Paar mit seinen 14 Kindern. Dem Mut dieser außergewöhnlichen Familie ist die Rettung der gesamten Anlage vor Plünderung und Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg zu verdanken. Der Besucher erhält tiefen Einblick in das Adelsleben der Renaissance-, Barock- und Gründerzeit, zahlreiche Räume sind komplett ausgestattet mit Möbeln, Gemälden, Porzellan, Gläsern und Waffen. Der rekonstruierte Minnegarten ist blühendes Zeugnis jener Epoche, wo der Garten verborgener Ort der Minne, der Liebe, war. Wer heute neben Kunst und Kultur Erholung vom Alltag und idyllische Spaziergänge sucht, findet auch diese rund um Schloss Hämelschenburg, das am Rand des Jakobswegs liegt, des berühmten Pilgerwegs nach Santiago de Compostela. Nach dem Spaziergang laden der ehemalige Gutshof mit Blick auf die prächtige Südfassade des Schlosses, Café und Biergarten zum Verweilen ein.

Ausflüge

Den Spuren des Rattenfängers von Hameln kann der Besucher auf der Märchenstraße im wenige Kilometer nördlich gelegenen Hameln folgen. Das Juwel der Gartenkunst im Weserbergland, der Kurpark Bad Pyrmont, zählt zu den fünf schönsten Parks Europas. Das Schloss Bückeburg beeindruckt mit dem Goldenen Saal, seiner einmaligen manieristischen Götterpforte und dem Großen Festsaal.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt