Schloss Herrenchiemsee
Schlösser, Parks und Gärten

Besuchen Sie die Stätten fürstlicher Pracht

Schloss Herrenchiemsee – prunkvolle Fluchtburg für den Sonnenkönig

Inspiriert durch den französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. erschuf Bayerns Märchenkönig Ludwig II. ab 1878 auf der idyllischen Insel Herrenwörth im Chiemsee ein luxuriöses Schloss, das als Prunkstück jährlich Millionen von Besucher aus aller Welt anzieht.

Der französische König Ludwig XIV. steht für Prunk und den glanzvollsten Hof Europas im 17. Jahrhundert. Sein Schloss in Versailles war Vorbild für viele spätere Bauten europäischer Adliger. Der glühendste Verehrer des allmächtigen Königs war Bayerns Märchenkönig Ludwig II., der das luxuriöse Versailler Schloss nicht nur kopieren, sondern übertrumpfen wollte. Als er 1873 die idyllische Insel „Herrenwörth“ im Chiemsee kaufen konnte, war dies der perfekte Ort, um dort seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. So entstand ab dem Jahre 1878 nach dem Entwurf des Architekten Georg Dollmann ein Märchenschloss, das zum Rückzugsort des schwermütigen Königs wurde. Der Innenausbau imponiert mit viel Prunk im französischen Rokoko-Stil. Überall in den zwanzig zu besichtigenden Prunkräumen ist der Besucher geblendet von üppigstem Dekor: Intarsienfußböden, geschnitzte Vertäfelungen, Verkleidungen aus Stuckmarmor, opulente Wand- und Deckengemälde, kostbare Lüster und Möbel. Das Highlight aber ist die Große Spiegelgalerie, die fast vollkommene Annäherung an das Versailler Vorbild der „Galerie des Glaces“. 98 Meter lang ist der Saal entlang der Gartenfront. Wandspiegel, die gewölbten freskenbemalten Decken, der vergoldete Stuck, 44 Standleuchter und 33 funkelnde Deckenlüster vollenden den wohl grandiosesten Festsaal der Welt, der in Bayern seine Wiedergeburt erlebte. Weitere Besonderheiten im Schloss Herrenchiemsee sind z. B. das Ludwig-II-Museum mit Prunkmöbeln, Dokumenten und Skizzen zu Bauprojekten, Briefen an Richard Wagner und Bühnenbildmodellen aus seinen Opern oder das Augustiner-Chorherrenstift mit seinen Klostergebäuden.

Ausflüge

Zudem lohnt sich ein Ausflug auf die Fraueninsel mit dem Benediktinerkloster, die zu Spaziergängen einlädt. Oder ein Besuch im Haus des Künstlers Julius Exter, Mitbegründer der Münchner Secession, in Übersee-Feldwies am Chiemsee.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt