Grube Messel
Grube Messel ©Welterbe Grube Messel GmbH
UNESCO-Welterbe

im Reiseland Deutschland

Die Grube Messel

Als eine der mit über 40.000 Funden weltweit ergiebigsten Fundstätten verschiedenster Fossilien ist die Grube Messel ein einzigartiges Dokument dramatischer Veränderungen der Biosphäre in vergangenen Erdzeitaltern. Sie offenbart die Wunder der Evolution vor etwa 47 Millionen Jahren und wurde 1995 zum ersten UNESCO-Weltnaturerbe Deutschlands erklärt.

Man glaubt es kaum: In grauer Vorzeit bestand die Umgebung von Darmstadt aus einem von tropischem Urwald umgebenen Vulkansee. Mit der Folge, dass die Grube Messel heute ein einzigartiges, besonders artenreiches Fenster in diese Zeit ist, in die Epoche des Eozän. Im Ölschiefer der Grube haben sich Fossilien erhalten, wie sie in Vielfalt und Qualität bisher von keiner anderen Fundstelle vorliegen. Darunter über 100 Pflanzenfamilien, acht Fisch-, 31 Reptilien-, fünf Amphibien-, mehr als 50 Vogelarten und über 30 Arten von Wirbellosen. Besondere Highlights sind Funde verschiedener Säugetiere, vor allem Überreste von Urpferdchen wie dem Eurohippus, das bequem in einer Einkaufstasche Platz gefunden hätte. Bisher konnten über 30 vollständige Skelette geborgen werden. Erhalten gebliebene Mageninhalte und Weichteile liefern sogar Hinweise auf Ernährung und Lebensweise. Die Grube kann auf regelmäßig angebotenen Gruppenführungen besucht werden. Ein Besucher- und Informationszentrum direkt am Rand der Grube, dessen Architektur sich an der Schichtung des Ölschiefers orientiert, wurde im August 2010 eröffnet. Eine Aussichtsplattform ermöglicht aber auch einen Blick in die Grube, ohne an einer Führung teilzunehmen. Außerdem unterstützen zahlreiche Informationstafeln bei der selbständigen Erkundung der Grube. Vertiefen können Sie die gewonnenen Eindrücke auch im Fossilien- und Heimatmuseum der unmittelbar benachbarten Gemeinde Messel, im Hessischen Landesmuseum Darmstadt und natürlich im Naturmuseum Senckenberg in Frankfurt am Main.

Reiseinfo & Service

Öffnungszeiten

Besucherzentrum: täglich von 10:00 bis ca. 17:00 Uhr geöffnet (23.bis 26. Dezember und 30. Dezember bis 01. Januar 2014 geschlossen)

Führungen

Führungen durch die Ausstellung im Besucherzentrum: montags, mittwochs und freitags um 11:00 und 14:00 Uhr

Führungen durch das Grubengelände: täglich, eine Anmeldung zu den Touren wird empfohlen

Kontakt: www.grube-messel.de

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt