Siedlungen der Berliner Moderne
Siedlungen der Berliner Moderne ©DZT

„UNESCO-Welterbe in Deutschland. ZeitReise – Vom Anfang der Welt bis in die Zukunft“


Siedlungen der Berliner Moderne

Als Gegenentwurf zu den düsteren Mietskasernen der Kaiserzeit entstanden zwischen 1913 und 1934 die sechs Siedlungen der Berliner Moderne: „Licht, Luft und Sonne“ für die Bewohner bestimmten die Konzeption. Mit ihren klaren Formen wurden die Siedlungen bestimmend für Architektur und Stadtplanung des 20. Jahrhunderts.

Moderne, helle, freundliche, gut geschnittene und vor allem auch für einfache Menschen bezahlbare Wohnungen mit Küchen, Bädern und Balkonen – das war ein vollkommenes Novum für diese Zeit und ist bis heute modern. Aufgrund des zeitlosen Konzeptes sind die Gartenstadt Falkenberg, die Siedlung Schillerpark, die Wohnstadt Carl Legien, die Großsiedlung Britz – wegen ihres markanten Hauptbaus besser als „Hufeisensiedlung“ bekannt –, die Weiße Stadt und die Großsiedlung Siemensstadt immer noch beliebte Wohnquartiere. Besucher bekommen in Ausstellungshäusern und bei geführten Touren durch die vollständig erhaltenen Anlagen ein authentisches Gefühl für die innovative Wohnkultur. Verantwortlich für die Planung der Siedlungen waren vor allem Bruno Taut und Martin Wagner, beteiligt waren aber auch einige der Stararchitekten ihrer Zeit wie Hans Scharoun, Hugo Häring und Walter Gropius.

Wer die Siedlungen besuchen möchte, sollte etwas Zeit einplanen. Denn sie liegen weit verstreut über das Stadtgebiet von Berlin - ein guter Anlass für eine Stadtrundfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. An der Hufeisensiedlung erwartet Sie im Übrigen noch ein eigenes Highlight: Bruno Taut, der leitende Architekt, baute sich hier sein „Tautes Heim“, ein privates Ferienhaus, das vollkommen renoviert wurde und mit seiner kompletten Inneneinrichtung im Stil der 1920er Jahre zu einer kleinen Zeitreise einlädt.

Reiseinfos & Service

Großsiedlung Siemensstadt: UNESCO-Welterbe-Informationsbüro mit Café,

Kontakt: http://www.visitberlin.de/de/ort/grosssiedlung-siemensstadt

Großsiedlung Britz – Hufeisensiedlung: UNESCO-Welterbe-Infostation,

Kontakt: http://www.visitberlin.de/de/ort/grosssiedlung-britz-hufeisensiedlung

Tautes Heim: Wohnen im UNESCO-Welterbe – das authentisch gestaltete Ferienhaus in der Hufeisensiedlung lässt das Wohngefühl der 20er und 30er Jahre wieder aufleben,

Kontakt: www.tautes-heim.de

Führungen

www.ticket-b.de

Kontakt: www.welterbesiedlungen-berlin.de

Siedlungen der Berliner Moderne ist Bestandteil der UNESCO-Route „Visionäre und Vordenker“, weitere Stationen sind:

Weitere sehenswerte Städte:

Zur Übersicht Route „Visionäre und Vordenker“

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt