• 0
Spirituelles Reisen von A bis Z
A
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
Kloster Eberbach, Dormitorium der Mönche

Kloster Eberbach – in alten Mauern mit allen Sinnen genießen

Mit seinen romanischen und frühgotischen Bauten zählt Kloster Eberbach zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern Europas. Zum Begriff geworden ist das einstige Zisterzienserkloster jedoch mit seinen Weinen, die, bereits von den Mönchen kultiviert, das Kloster über die Jahrhunderte zum größten deutschen Weingut machten.

Keine Frage, im Kloster, im 12. Jahrhundert gegründet, galt von Anfang an „ora et labora“ (bete und arbeite) als Leitspruch. Schließlich, so die Vorgabe des Ordens, sollte man „von der Arbeit eigenen Hand leben“. Das machte Eberbach für Adelige unattraktiv, deshalb war es ein Kloster für nichtadelige Schichten und solche, die schon in früher Zeit wirtschaftlich zu denken verstanden. Es entstanden in Eigenregie geführte Wirtschaftshöfe, durch Schenkungen kamen Weinberge und landwirtschaftliche Güter dazu. Das Kloster erbrachte Finanzdienstleitungen, betrieb Gasthäuser, war im Laufe der Jahrhunderte Frauengefängnis, Irrenanstalt, Viehstall, nach dem Zweiten Weltkrieg auch Auffanglager für Flüchtlinge. Und bereits im 19. Jahrhundert Ausflugsziel.

Wertvolle Kunstgegenstände wie Altäre gingen nicht nur im Dreißigjährigen Krieg verloren, sondern auch nach der Klosteraufhebung 1803. Trotzdem gibt es noch einmalige Exponate zu sehen, wie einen Schrank aus der Spätrenaissance mit Eberbacher Wappen, die 83 Grabplatten aus dem Mittelalter oder im Museum das einzig erhaltene Glasfenster aus der mittelalterlichen Klosterkirche. Und nicht zu vergessen das neun Jahrhunderte alte Erbe: das Weingut, dessen Trauben in besten Weinberglagen an der hessischen Bergstraße und im Rheingau gedeihen. Einfach mal probieren, schließlich soll doch im Wein die Wahrheit liegen.

Kloster Eberbach

Öffnungszeiten: Klosterkasse und Abteimuseum täglich 10 bis 18 Uhr

Eintritt: kostenpflichtig

Nächster ICE-Bahnhof: Wiesbaden

Themen-, Kinderführungen; Museum; Weingut/Weinführungen; Hotel und Gastronomie:
www.kloster-eberbach.de