• 0
Spirituelles Reisen von A bis Z
A
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
Kölner Dom und Groß Sankt Martin

Kölner Dom – eine Kirche voll einzigartiger Kunstschätze

Er ist Kirche und Museum zugleich: Der Kölner Dom gehört nicht nur zu den größten und bedeutendsten Kathedralen weltweit, er beherbergt auch alte Kunstschätze von einmaliger Schönheit, die faszinieren und berühren. Wahrlich ein Weltkulturerbe.

Majestätisch beherrscht die einst bedeutendste Wallfahrtskirche Europas auch heute die Innenstadt von Köln. Nach über 750 Jahren kommen Wallfahrer immer noch hierher, aber vor allem sind es Gäste, Gläubige und Kunstkenner aus aller Welt, die das UNESCO-Welterbe (seit 1996) besuchen. Magisch angezogen von großen Kunstschätzen, die der Dom beherbergt, wie dem 1442 gemalten Flügelaltar im Zentrum der Marienkapelle. Ein Meisterwerk der spätgotischen Kölner Meisterschule. Allerdings sollte man nicht in der Advents- oder Fastenzeit kommen, dann sind die Flügel verschlossen.

Einmalig der Schrein der Heiligen Drei Könige, das größte, künstlerisch bedeutendste und inhaltlich anspruchsvollste Reliquiar des Mittelalters. Bezaubernd die Mailänder Madonna. Das Original soll mit den Gebeinen der Heiligen Drei Könige gekommen sein, wurde aber, so die Überlieferung, beim Brand des Alten Domes zerstört. Einzigartig die farbigen Glasfenster, das älteste aus dem 13. Jahrhundert, das jüngste gerade einmal zehn Jahr alt. Berührend das tiefe C der Petersglocke, die als die größte schwingende Glocke der Welt gilt, oder das helle Rufen der Angelusglocke, das älteste erhaltene Geläute des Abendlands. Nehmen Sie im Chorgestühl Platz – dort, wo schon der deutsche Kaiser und der Papst saßen – und lauschen sie dem Klang der Glocken ...

Kölner Dom

Öffnungszeiten: November bis April: 6 bis 19.30 Uhr; Mai bis Oktober: 6 bis 21 Uhr; Besichtigung des Doms an Sonn- und Feiertagen: 13 bis 16.30 Uhr

Eintritt: kostenfrei

Nächster ICE-Bahnhof: Köln

Domführungen: kostenpflichtig, detaillierte Infos unter www.domfuehrungen-koeln.de; Domschatzkammer und Turmbesteigung: kostenpflichtig, Öffnungszeiten unter
www.koelner-dom.de

Events

Aufbruch und Avantgarde, Form und Funktionalität, Strenge und Schönheit: Die Moderne ist ein weiter Begriff, prägend für ein ganzes Jahrhundert und einflussreich bis heute. Wohl kaum ein anderes Museum hat sich dieser Epoche so konsequent gewidmet wie das Museum Ludwig in Köln, dessen Sammlung mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts einsetzt und die Entwicklung bis heute in bemerkenswerter Breite und Tiefe verfolgt.

Die Schenkung von rund 350 Werken moderner Kunst steht am Anfang der Geschichte dieses einzigartigen Museums, das, zusammen mit der Philharmonie, seit 1986 in einem architektonisch bemerkenswerten Bau in unmittelbarer Nähe des Kölner Doms untergebracht ist. Aus der Initiative des Ehepaars Ludwig sollte in wenigen Jahrzehnten die größte Pop Art Sammlung außerhalb der USA entstehen, zu der Roy Lichtensteins „Maybe" ebenso gehört wie Andy Warhols „Brillo Boxes". Neben der Pop Art zählen heute die drittgrößte Picasso-Sammlung weltweit und eine umfangreiche Sammlung der Russischen Avantgarde vor und nach der Revolution zum Bestand des Museums, außerdem bedeutende Werke des Deutschen Expressionismus und des Surrealismus. Kunstrichtungen wie Bauhaus und De Stijl, Nouveau Réalisme und Fluxus schlagen Brücken zur zeitgenössischen Kunst, die das Museum entschlossen ankaufte: Das jüngste Werk war immer erst einige Monate alt. So gelangten auch deutsche Kunst der 70er und 80er Jahre und Installationen der jüngeren Avantgarde ins Museum Ludwig und vervollständigen den Blick auf die faszinierende Epoche der Moderne durch Positionen der Gegenwart.

Nächste Termine:

21.09.2019 - 19.01.2020

12.10.2019 - 02.02.2020

16.11.2019 - 01.03.2020

Ort der Veranstaltung

Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße
50667 Cologne

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.
Den Beginn der neuen Karnevalssaison feiern die Jecken bereits am 11. Tag des 11. Monats um Punkt 11 Uhr 11.
Auf einer großen Bühne in der Kölner Altstadt zeigt sich – noch in Zivil – das designierte Dreigestirn erstmals öffentlich dem Volk.

Nächste Termine:

11.11.2019

Ort der Veranstaltung

Stadt Köln
Heumarkt 14
50667 Köln

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Vor der Kulisse des Kölner Wahrzeichens wartet der Weihnachtsmarkt am Dom mit 160 Pavillionen der Kunsthandwerker auf. Den Dom gibt es hier nicht nur in echt sondern auch als Dom-Speculatius. Der Neumarkt entführt in das Reich der Engel. 

Im warmen Licht des weihnachtlichen Sternenhimmels verzaubern dort aufwändig gestaltete Häuser mit kunstvoll verzierten Giebeln und zwischendurch huscht ein Engel vorbei. Auf dem Rudolfplatz finden Kinder ihr Märchen-Paradies. Rustikal wird es in der Altstadt, auf dem "Markt der Heinzel", der den Heizelmännchen gewürdigt ist. Eine romantisch-weihnachtliche Dorfidylle mit Lifestyle überrascht Sie im Kölner Stadtgarten. Direkt am Rhein, am Schokoladenmuseum, tauchen Sie ein in maritimes Flair auf dem Hafen-Weihnachtsmarkt im Rheinauhafen. In schiffssegelartigen Pagodenzelten wird Kunsthandwerk rund um das Thema Hafen und Seefahrt angeboten und den Glühwein genießen Sie wie die Seemänner im Dreimast-Holzschiff „Trudel“. Bei Shanties, Weihnachtsklassiker, Piraten-Jonglage und vielem mehr geraten Sie wahrhaft in seemännische Weihnachtsstimmung. Neu und ausgefallen ist die Christmas Avenue, Kölns schwul-lesbischer Weihnachtsmarkt mit Kleinkunst und Shows zwischen Sparkasse und Westgate am Rudolfplatz.

Nächste Termine:

25.11.2019 - 23.12.2019

von 11:00 bis 21:00

Ort der Veranstaltung

Weihnachtsmärkte in Köln
Innenstadt
50667 Köln

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Veranstaltungen & Events

Events suchen
Weitere Suchkritieren
Alle zurücksetzen