• 0
Restaurants von A bis Z
The Table

The Table Kevin Fehling in Hamburg – alle an einem Tisch

Hier ist der Name Programm: Das Gourmetrestaurant The Table Kevin Fehling hat nur einen Tisch für seine Gäste. Der ist dafür ziemlich lang und zieht sich als mehrfach geschwungener Holztresen durch das modern mit Sichtbeton gestaltete Restaurant. So kommen Gäste nicht nur ganz unkompliziert miteinander ins Gespräch – sie haben auch gemeinsam einen freien Blick auf den Küchenchef und sein Team, die in der offenen Küche das mehrgängige Menü zubereiten.

Ganz in der Tradition Hamburgs als Tor zur Welt greift Chefkoch Kevin Fehling dabei gerne auf exotische Zutaten zurück. Die Lage seines Restaurants in der neuen HafenCity direkt am zweitgrößten Hafen Europas ist daher sicher kein Zufall. Der Duft der fernen Länder, gemischt mit klassischen Rezepten und viel Kreativität, ist so etwas wie das Markenzeichen – der Küche und ihrer Umgebung.

The Table Kevin Fehling
Kevin Fehling

Küchenchef: Kevin Fehling

Kochstil*: Kreativ, modern, gehoben

Preise (ohne Getränke)*: ab 195 €

Michelin-Bewertung*:
„Schlichtweg einzigartig: Sie sitzen in lockerer Atmosphäre an einem langen geschwungenen Tisch, vor Ihren Augen höchst konzentriert arbeitende Köche, die internationale Zutaten allererster Güte aufs Stimmigste kombinieren! Das ist Präzision, Feinheit und 1A-Präsentation à la Kevin Fehling! Top Weinservice.“

Kontakt und Reservierung

The Table Kevin Fehling
Shanghaiallee 15
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 22867422
Online-Reservierung: www.thetable-hamburg.de/reservierungen
www.thetable-hamburg.de

Angaben zu Preisen ohne Gewähr.
*Quelle: www.bookatable.com

Events

Ohne Zweifel beherbergen die drei Gebäude der Hamburger Kunsthalle eine der wichtigsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands: Vielleicht der beste Ort, Zusammenhänge, Entwicklungen und Tendenzen aus sieben Jahrhunderten Kunstgeschichte zu entdecken. Eine ständige Ausstellung von mehr als 700 Werken und wechselnde Präsentationen aus den Sammlungsbeständen geben einen einzigartigen Einblick in die Kunst vom Mittelalter bis heute.

Jede der einzelnen Sammlungen des Hauses ist für sich bedeutend, im Zusammenspiel aber entfalten sie eine unübertreffliche Wirkung. Angefangen bei mittelalterlicher Malerei – mit den Altären von Meister Bertram und Meister Francke – über niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts, deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts mit umfangreichen Werkgruppen von Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge, Adolph Menzel und Max Liebermann bis hin zur Klassischen Moderne mit Bildern und Skulpturen von Wilhelm Lehmbruck, Edvard Munch, Emil Nolde, Paul Klee, Ernst Ludwig Kirchner, Max Beckmann, Lyonel Feininger, George Grosz und Max Ernst. Im Bereich der zeitgenössischen Kunst werden in wechselnden Präsentationen u.a. Georg Baselitz, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Mona Hatoum und Jenny Holzer gezeigt. Das Kupferstichkabinett mit mehr als 120.000 Zeichnungen und Druckgraphiken ist ein eigenes Museum im Museum, und für das „Museum zuhause“ gibt es eine Bildersprechstunde, an der Gemälde auf Leinwand und Holz, Handzeichnungen und Druckgraphik gegen eine geringe Gebühr von einem Wissenschaftler begutachtet werden.

Nächste Termine:

10.05.2019 - 22.09.2019

13.08.2019 - 05.01.2020

23.08.2019 - 10.11.2019

Ort der Veranstaltung

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall 1
20095 Hamburg

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.
Das Reeperbahn Festival ist Deutschlands größtes Clubfestival und zählt zu den drei wichtigsten Treffpunkten der Musik- und Digitalwirtschaft in Europa.
Die Veranstaltung umfasst etwa 600 Programmpunkte unterschiedlichster Sparten in mehr als 70 Spielstätten auf und rund um die Hamburger Reeperbahn.

Nächste Termine:

18.09.2019 - 21.09.2019

Ort der Veranstaltung

Reeperbahn/ Stadt Hamburg
Reeperbahn 83
20359 Hamburg

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Das Filmfest Hamburg ist ein wirkliches Publikumsfestival: Jedes Jahr im Herbst begeistert es über 40.000 Kinofans in zehn Tagen auf zehn Leinwänden mit rund 140 nationalen und internationalen Spiel- und Dokumentarfilmen. Alle sind Welturaufführung, Europapremieren oder deutsche Erstaufführung. Die meisten Produktionen werden von den Filmemachern persönlich vorgestellt, Diskussion inklusive.

Das Programmspektrum reicht von cineastisch anspruchsvollem Arthouse bis zum erfolgversprechenden Mainstream. Es ist in zehn ständige sowie weitere, jährlich wechselnde Sektionen unterteilt. Stars wie Clint Eastwood, Jodie Foster, Christoph Waltz und Julian Schnabel, Dogma-Gründer Lars von Trier oder die deutsche Regisseure Wim Wenders, Fatih Akin, Andreas Dresen und Tom Tykwer stehen für die künstlerische Bandbreite des Festivals. Zusätzlich richten die Veranstalter ihren Blick auf ganz spezielle Aspekte. So ist die Sektion „Drei Farben Grün“ Themen wie Atomausstieg, neue Energien und der Mobilität von morgen gewidmet; „Nordlichter“ zeigt Spiel- und Dokumentarfilme aus Hamburg und Schleswig Holstein, „Eurovisuell“ stellt Publikumserfolge aus verschiedenen europäischen Ländern vor, und die Reihe „Deluxe“ präsentiert Filmklassiker aus einem jeweils jährlich wechselnden Land. Daneben spielen junge Regisseure und ihre Erstlingswerke traditionell eine bedeutende Rolle, und „Michel“, das Kinder- und Jugend-Filmfest, stellt in Kooperation mit dem Kinderfilmfestival LUCAS aus Frankfurt deutsche und internationale Spiel- und Animationsfilme für die nächste Generation von Kinofans in den Mittelpunkt.

Nächste Termine:

26.09.2019 - 05.10.2019

Ort der Veranstaltung

Festivalzelt und verschiedene Kinos
Allende-Platz 3
20146 Hamburg

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Veranstaltungen & Events

Events suchen
Weitere Suchkritieren
Alle zurücksetzen