• 0
Essen & Trinken von A bis Z
A
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
Restaurant Lafleur

Lafleur in Frankfurt – Fischküche im Blumenmeer

Das Feinschmecker-Restaurant Lafleur in Frankfurt beeindruckt schon durch seine Lage am Eingang des weitläufigen Palmengartens und durch seine Architektur: Hohe Wände machen das Restaurant geräumig, die vollverglasten Außenwände geben den Blick frei auf den Park. Die moderne, farbintensive Einrichtung nimmt die Farbigkeit des Palmengartens auf.

Sternekoch Andreas Krolik hat im März 2015 die Leitung der Küche des Lafleur übernommen und in Kürze zwei Sterne für das edle Restaurant erkocht. Der begeisterte Angler, der sich einmal im Jahr mit seiner Familie in die norwegischen Fjorde und auf die Inseln des Nordatlantiks zurückzieht, gilt als absoluter Fischexperte. Zudem bietet er ein sechsgängiges, komplett veganes Menü an. Begleitet werden die Speisen von einer abgestimmten Auswahl aus dem hauseigenen Weinkontor.

Restaurant Lafleur
Andreas Krolik

Küchenchef: Andreas Krolik

Kochstil*: Fisch und Meeresfrüchte, traditionell, klassisch, französisch

Preise (ohne Getränke)*:27€ bis 102€

Michelin-Bewertung*:
„Hier kocht man produktorientiert, ausgesprochen akkurat und mit einem Händchen für stimmige Kombinationen. Der Rahmen steht dem Niveau der kreativen Küche in nichts nach: ein geradlinig-schicker verglaster Anbau des "Gesellschaftshauses Palmengarten". Man beachte auch den begehbaren Weinklimaschrank!“

Kontakt und Reservierung:
Restaurant Lafleur
Palmengartenstraße 11
60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 90029100
E-Mail:
Online-Reservierung: www.opentable.de
www.restaurant-lafleur.de

Angaben zu Preisen ohne Gewähr.
*Quelle: www.bookatable.com

Events

Ein bisschen wirkt sie selbst wie in modernes Kunstwerk inmitten der Frankfurter Altstadt: Hell und kantig erstreckt sich die Schirn zwischen dem ehrwürdigen Dom aus rotem Sandstein und dem alten Rathaus der Stadt, dem Römer. Die Ausstellungshalle steht im Zentrum der Stadt – und ist ein wichtiges Zentrum der Frankfurter Kulturlandschaft. Sie ist eine der renommiertesten Ausstellungshäuser Deutschlands und Europas.

Der Name der Halle, Schirn, heißt auf hessisch etwa „Hütte“ oder „Schuppen“, was nicht über die Bedeutung des Hauses hinwegtäuschen kann und darf. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1986 hat die Schirn an die 200 Ausstellungen realisiert. Sie verfügt über keine eigene Sammlung, sondern organisiert befristete Ausstellungen und Projekte zu ausgewählten Themen oder zum Werk einzelner Künstler. Besonders die Übersichtsausstellungen haben zum internationalen Ruf des Hauses beigetragen, etwa zum Wiener Jugendstil, zu Expressionismus, Dada und Surrealismus, zur Geschichte der Fotografie oder zu Themen wie Shopping – Kunst und Konsum oder der visuellen Kunst der Stalinzeit. In großen Einzelausstellungen dagegen wurden Künstler wie Wassily Kandinsky, Marc Chagall, Alberto Giacometti, Frida Kahlo, Bill Viola, Arnold Schönberg, Henri Matisse und Julian Schnabel gewürdigt.

Die Stellungnahme zu aktuellen Themen und Aspekten künstlerischen Schaffens ist so etwas wie das Markenzeichen der Schirn. Sie will dem Besucher nicht nur ein intensives Ausstellungserlebnis vermitteln, sondern ebenso die aktive Teilnahme an der kulturellen Diskussion ermöglichen.

Nächste Termine:

07.06.2019 - 01.09.2019

07.06.2019 - 01.09.2019

19.06.2019 - 08.09.2019

19.06.2019 - 08.09.2019

26.09.2019 - 12.01.2020

26.09.2019 - 12.01.2020

11.10.2019 - 12.01.2020

11.10.2019 - 12.01.2020

13.02.2020 - 24.05.2020

Ort der Veranstaltung

Schirn Kunsthalle
Bendergasse
60311 Frankfurt am Main

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Ein Großteil der Frankfurter Museen reiht sich wie Perlen an einer Schnur am südlichen Mainufer entlang.

Mit Blick auf die Skyline lässt es sich hier hervorragend flanieren - und feiern. In einer einzigartigen Kombination von Kunst und Kultur, Musik und Gastronomie zieht das Museumsuferfest jedes Jahr rund drei Millionen Besucher an. Außergewöhnliche Programme der Museen, Bühnenproduktionen und Kunsthandwerk machen das Fest zu einem der größten europäischen Kulturfestivals.

Nächste Termine:

23.08.2019 - 26.08.2019

Ort der Veranstaltung

Museumsufer
Metzlerpark
60594 Frankfurt am Main

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.
Die Frankfurter Dippemess kann auf eine Tradition bis ins 14. Jahrhundert zurückblicken. Seinerzeit war die "Maamess", wie sie damals noch genannt wurde, ein mittelalterlicher Verkaufsmarkt für Haushaltswaren. Heute ist die Dippemess Frankfurts größtes Volksfest und findet zweimal im Jahr – einmal im Frühjahr um Ostern und einmal im Herbst Ende September – auf dem Festplatz am Ratsweg in der Nähe des Ostparks statt.

Nächste Termine:

06.09.2019 - 15.09.2019

Ort der Veranstaltung

Festplatz am Ratsweg
Am Bornheimer Hang 4
60386 Frankfurt am Main

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Veranstaltungen & Events

Events suchen
Weitere Suchkritieren
Alle zurücksetzen