• 0
Die runden Dörfer des Wendlands

Die runden Dörfer des Wendlands

Die besondere Form der Rundlingsdörfer findet man in der niedersächsischen Region Elbtalaue-Wendland – zum Beispiel im Rundlingsmuseum Wendlandhof Lübeln. Die ältesten Rundlinge bestehen dabei seit mehreren hundert Jahren. Die Besonderheit dieser kleinen engen Dorfformen: Die Giebelseiten der Bauernhäuser, meist typisch norddeutsche Hallenhäuser, zeigen zu einem zentralen Platz in der Mitte des Ortes. Die historische Siedlungsform entstand im Mittelalter und ist weltweit nahezu einzigartig.