• Frauen bei der Stadtführung in Gebärdensprache vor der Krämerbrücke in Erfurt Erfurt 
    Erfurt ©Erfurt Tourismus und Marketing GmbH/Barbara Neumann
  • Platz mit Tischen und Bänken am Mainufer mit Blick auf die Skyline von Frankfurt Frankfurt am Main 
    Frankfurt am Main ©imago/Westend61
  • Außenansischt des Rathauses in Wernigerode Wernigerode 
    Markt in Wernigerode im Harz ©Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH/Michael Bader
  • Mit dem Fahrrad entlang der Elbe in der Hafencity Hamburg Hafen City, Hamburg 
    Hamburg HafenCity ©www.mediaserver.hamburg.de/R.Hegeler
  • Blinde Person mit einem Smartphone mit der App Cityguide von Soest an einer Bushaltestelle mit fahrendem Bus im Hintergrund Soest 
    Soest: Bus verbindet- Einfach Mobil ©Regionalentwicklung Kreis Soest/Timo Beylemans - Fotografenmeister
  • Modell des Magdeburger Doms Magdeburg 
    Magdeburg ©Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH/Michael Bader

Städte - am Pulsschlag der Zeit.

Mehr als drei Viertel aller Reisenden erkunden Deutschlands Städte: die mittelalterlichen Ortskerne, in denen sich Fachwerkhäuser ducken, überragt von romanischen und gotischen Kathedralen. Oder die prachtvoll-barocken Residenzen. Oder die Szeneviertel der Metropolen, die niemals schlafen. Multikulturell, generationenfreundlich und meist barrierefrei.
Marktplatz mit Blick auf das Rathaus in Bremen
Bremen

Das Bremer Rathaus mit dem Roland zieht ebenso in die Hansestadt Bremen wie der historische Marktplatz, der Dom St. Petri oder die weltberühmten Märchenfiguren der Stadtmusikanten. Auf der Homepage der Bremer Touristik-Zentrale stehen Altstadtrundgänge „in leichter Sprache“ und "barrierefrei" zur Verfügung.

Personengruppe mit Stadtführer vor einem historischen Gebäude, dem "Salzkasten" in Calw
Calw und Hirsau

Stadtführungen in Calw und Hirsau erzählen anschaulich die Historie der Stadt – von den Grafen von Calw bis Hermann Hesse – mit Geschichten und Anekdoten an historischen Sehenswürdigkeiten. Eine speziell auf Teilnehmer mit Körper­ oder Sinnesbehinderung zugeschnittene Tour behandelt die bewegende Geschichte von Hermann Hesses Gerbersau.

Außenansicht des Bomann-Museums in Celle
Celle

Besonders sehenswert in der Stadt Celle sind das größte Fachwerkensemble Europas und die herzogliche Residenz, eines der schönsten Welfenschlösser Norddeutschlands mit Stilelementen der Gotik, Renaissance und des Barock. Es gibt Stadtführungen für Rollstuhlfahrer, Blindenführungen und Audio-Guides.

Frauen bei der Stadtführung in Gebärdensprache vor der Krämerbrücke in Erfurt
Erfurt

Einmalig in Erfurt, ja in ganz Europa, ist die Krämerbrücke – die mit 120 Metern längste komplett (mit 32 Häusern) bebaute und bewohnte Brücke. Das tastbare Stadtmodell, die Alte Synagoge mit dem Erfurter Schatz, Dom und Augustinerkloster: Erfurt bietet ganzjährig zielgruppengerechte Erlebnisangebote für Alle.

Platz mit Tischen und Bänken am Mainufer mit Blick auf die Skyline von Frankfurt
Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist Finanzmetropole, kultureller Hotspot, Verkehrsknotenpunkt und Pionier im barrierefreien Tourismus. Die Stadtführung „Frankfurt begreifen“ erklärt die Mainmetropole zum Beispiel mit vielen Tastobjekten, Verkostungen und Anekdoten. Nahezu alle öffentlichen Rundgänge können stufenlos geführt werden.

Tisch im Außenbereich eines Cafés mit Gruppe von jungen Leuten am Marktplatz in Güstrow
Güstrow

Das Flair von Güstrow erschließt sich auf den Spuren der blauen Steine. Der Altstadtrundweg – einst Sonntagsspaziergang des Bildhauers Ernst Barlach – verbindet heute seine Wirkungsstätten. Zum Programm für mobilitäts- und sinnesbehinderte Gäste gehören das Ernst Barlach Atelierhaus und der gotische Dom mit dem „Schwebenden“.

Mit dem Fahrrad entlang der Elbe in der Hafencity Hamburg
Hafen City, Hamburg

In der HafenCity entwickelt Hamburg bis 2025 ein lebendiges Stadtmilieu mit maritimem Flair, das Arbeiten, Wohnen, Kultur, Freizeit, Tourismus und Einzelhandel miteinander verbindet. Alle öffentlichen Räume, das HafenCity Infocenter im Kesselhaus und der NachhaltigkeitsPavillon sind barrierefrei erschlossen.

Café in Halberstadt mit Blick auf den Halberstädter Dom im Hintergrund
Halberstadt

Zu Füßen des Harzes erwartet Halberstadt seine Gäste mit dem prachtvollen Domschatz. Eigens entwickelte Stadtrundgänge, die besondere Bedürfnisse von Gästen berücksichtigen, führen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Musikenthusiasten können ein Stückchen des längsten Musikstückes der Welt hören.

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: