So schmeckt Deutschland.

Dass Bier und Bratwurst zu Festen und Rummel dazu gehören, versteht sich natürlich von selbst – und ist doch nur ein winziger Ausschnitt aus der großen Welt des Genießens, die sich Ihnen in Deutschland offenbart. Gehen Sie auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch Deutschland. Sie werden staunen, welche Vielfalt Ihnen an Gaumenfreuden und Geschmackserlebnissen geboten wird.

Der Riesling ist in den hessischen Weinanbaugebieten Rheingau und Bergstraße die dominierende Rebsorte. Erstmals erwähnt wurde sie um 1500. Das vielfältige aromatische Spektrum und eine rassige Säure sind charakteristisch für den Riesling, der gerne als König der deutschen Weine bezeichnet wird. Im Schloss Johannisberg im Rheingau wurde übrigens 1775 die Spätlese erfunden, weil mit der Traubenlese zu spät begonnen wurde. Darum rankt sich die Geschichte des Spätlesereiters.

mehr »

1912 gründen Alfred Eugen Ritter und seine Ehefrau Clara in Stuttgart - Bad Cannstatt eine Schokoladen- und Zuckerwarenfabrik. 1932 erfindet Clara eine Schokoladen-Tafel, die in jede Sportjacketttasche passen und das gleiche Gewicht haben soll wie die normale Langtafel. Inzwischen ist das quadratische Format ein weltbekanntes Markenzeichen der Schokolade aus Baden-Württemberg. Am heutigen Firmensitz in Waldenbuch laden eine Schokoladen-Ausstellung, eine Schokoladen-Werkstatt und eine Sammlung quadratischer Kunstwerke zum Besuch ein.

mehr »

Die Schwarzwälder Kirschtorte ist die süßeste Verführung im Schwarzwald. Egal, ob sie schon 1915 in Radolfzell oder in den 30er Jahren in einem Café in Tübingen erfunden wurde: Die Schwarzwälder Kirschtorte begann ihren Siegeszug um die Welt in jedem Fall von Baden-Württemberg aus. Ohnehin sind die wichtigsten Zutaten das Schwarzwälder Kirchwasser, das ihr den unnachahmlichen Geschmack verleiht - und natürlich die Kirschen. Wie viele Früchte eine Torte enthält, ist allein dem Bäcker überlassen.

mehr »

Labskaus ist ein typisch norddeutsches Gericht und gilt heute als Delikatesse. Für die Seemänner gab es früher auf den Segelschiffen keine Möglichkeit, Lebensmittel lange frisch zu halten. Der Brei aus gepökeltem Rindfleisch, eingelegter Roter Beete, Zwiebeln und Kartoffeln war lange haltbar. Zahlreiche Legenden und Geschichten ranken sich um dieses Essen. Das weltgrößte Labskaus-Essen findet jährlich in der Nordseestadt Wilhelmshaven statt.

mehr »

Bereits 600 Jahre alt ist das Rezept zur Thüringer Rostbratwurst, die bereits Goethe genossen hat. Doch außer Schweinefleisch, Majoran, Kümmel und Knoblauch verraten die circa 3.000 Thüringer Metzger nichts weiter über den Inhalt. Nur so viel steht fest: Die Wurst muss vom Holzkohlegrill kommen und etwa 150 Gramm wiegen. Den Thüringer „Snack-to-go“ sollte man übrigens unbedingt mit echtem Thüringer Senf essen. Im ersten Bratwurstmuseum Deutschlands bei Arnstadt ist unter anderem der älteste Nachweis der Thüringer Bratwurst aus dem Jahre 1404 zu sehen.

mehr »

In Niedersachsen hat der Spargelanbau eine lange Tradition. Über die ausgeschilderte Route „Niedersächsische Spargelstraße“ sind die großen Spargelanbaugebiete wie Burgdorf, Nienburg, Braunschweig und Gifhorn miteinander verbunden. Im Niedersächsisches Spargelmuseum in Nienburg erfahren Besucher alles Wissenswerte über das Saisongemüse. In der Spargelsaison von Ende April bis Ende Juni wird der Spargel typischerweise mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise verzehrt.

mehr »

Die Lüneburger Heide ist eine der berühmtesten Regionen Europas und auch die Küche der Region weist mit vielen landestypischen Spezialitäten Highlights auf. Neben Kartoffeln, Spargel und Honig schätzen Feinschmecker das zarte, ähnlich wie Wildbret schmeckende Fleisch der Heidschnucke. Dabei handelt es sich um eine sehr alte Schafrasse, die speziell an die besonderen Verhältnisse der Moorlandschaften in den Heidegebieten angepasst ist. Das Fleisch der Lüneburger Heidschnucke ist in Europa unter diesem Namen geschützt.

mehr »

Gegründet im Jahr 1924 ist die Spezialitätendestillerie Abtshof in Magdeburg ein Traditionsunternehmen. Das bekannteste Produkt ist heute der „Absinth 66“ – in den 20er Jahren Kultgetränk der französischen Künstlerszene.

mehr »

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: