Virtuelle Alternative zur ITB: #DZTdigital vom
4. bis 6. März 2020

Die Internationale Tourismusbörse in Berlin ist alljährlich Schauplatz zahlreicher persönlicher Begegnungen und Gespräche rund um den Deutschland-Tourismus. Auch wenn die weltgrößte Tourismusmesse aufgrund der jüngsten Entwicklungen in der Corona-Krise abgesagt werden musste, ist das Interesse am Reiseland Deutschland weiterhin ungebrochen.

Die Deutsche Zentrale für Tourismus trägt diesem Interesse mit einem Alternativprogramm zur ITB Berlin Rechnung: Mit #DZTdigital wechselt das nationale Tourist Board Deutschlands mit seinen Neuigkeiten und Gesprächen in den virtuellen Raum. Vom 4. bis 6. März – dem ursprünglichen Termin der ITB – kommuniziert die DZT wie geplant Neuigkeiten aus dem Reiseland Deutschland in Form einer Social Media-Livereportage.

Unter dem Hashtag #DZTdigital transportiert der Twitter-Account @gntblive eine breite Themenpalette an Neuigkeiten aus dem Reiseland Deutschland. Der Themenbogen reicht von DZT-Schwerpunktthemen wie dem Beethoven-Jahr 2020 bis zu den touristischen Highlights der deutschen Bundesländer, die – dem digitalen Konzept entsprechend – per Audio-Statement aufbereitet sind. Ein #DiscoverBeethoven Puzzle überrascht zum 250. Geburtstag des Komponisten mit manchen nicht so bekannten Fakten rund um Ludwig van Beethoven.

Twitter Live-Reportage

Zusammenfassung

ITB Berlin 2020, Tag 1
ITB Berlin 2020, Tag 2
ITB Berlin 2020, Tag 3