Weltkultur-Kulturwelt Sachsen-Anhalt

IN SACHSEN-ANHALT wird Geschichte lebendig! Martin Luthers Heimat, der Pioniergeist des Bauhaus, die Geschichte der Ottonen, archäologische Sensationsfunde und UNESCO-Welterbe auf engstem geografischen Raum lassen sich nur in Sachsen-Anhalt erleben. In den Jahren 2018 und 2019 warten wieder neue und spannende Angebote auf Individualreisende und Gruppen aus dem In- und Ausland.

Städte und Kultur

DIE „STRASSE DER ROMANIK“, die beliebteste Ferienstraße des Landes, feiert 2018 ihren 25. Geburtstag. In mehr als 80 Bauwerken lässt sich das geheimnisvolle Flair des Mittelalters erleben. Im Jubiläumsjahr überrascht die Ferienstraße mit neuen Angeboten und Besucherhöhepunkten: so taucht man in den Klosterorten mit der Ausstellung „Wissen und Macht“ in die Entstehungsgeschichte des ehemaligen Benediktinerklosters Memleben ein und besucht mit den Domschätzen Halberstadt, Quedlinburg, Naumburg und Merseburg Kunst-Orte, die ihresgleichen suchen. Die Herzen von Weinliebhaber schlagen in der Saale-Unstrut-Region höher, wo romanische Baukunst und edle Tropfen eine einzigartige Verbindung eingehen.

JOHANN JOACHIM WINCKELMANN, Stendals berühmter Sohn, bekommt mit dem neuen Winckelmann-Museum ab 26. Mai 2018 gleich eine ganze Erlebniswelt und ist damit das einzige Museum weltweit, das dem Begründer der Klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaft gewidmet ist.

GARTENFREUNDE können ab 21. April 2018 über die Flächen der Landesgartenschau in Burg flanieren. Für das Kulturprogramm bieten jährliche Events wie die Händel-Festspiele in Halle (Saale), das Stadtfest „Luthers Hochzeit“ in Lutherstadt Wittenberg, der Gartenreichsommer und der landesweite MDR Musiksommer genügend Auswahl.

EIN WEITERES JUBILÄUM kündigt sich in naher Zukunft an: 100 Jahre Bauhaus wird deutschlandweit im Jahr 2019 gefeiert. In Dessau erreichte das Bauhaus seine Blütezeit und entwickelte seinen unverwechselbaren Stil, der es zur absoluten Ikone der Moderne machte. Aber auch in anderen Orten sind in Sachsen-Anhalt die Zeugnisse der Moderne sichtbar: Magdeburg, Halle (Saale), Quedlinburg oder das Harzstädtchen Elbingerode werden Sie mit neuen Blickwinkeln überraschen.

UNBEDINGT VORMERKEN:

  • -> Sonderausstellung „Wissen und Macht – Der heilige Benedikt und die Ottonen“ (7.05. – 15.10.2018) im Kloster Memleben
  • -> Sonderausstellung „Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte“ (15.07. – 04.11.2018) im Merseburger Dom
  • -> 25 Jahre Weinstraße an Saale und Unstrut
  • -> Eröffnung des neuen Winckelmann Museums in Stendal (26. Mai 2018)
  • -> Landesgartenschau in Burg (21.04.-2.10.2018)
  • -> 2018: Ausstellung der Stiftung Bauhaus Dessau „Carl Fieger. Ein Architekt aus dem Bauhaus zwischen individuellem Ausdruck und Standard“
  • -> 2019: Eröffnung des neuen Bauhaus Museums in Dessau

Natur und Aktiv

Naturfreude – Durchatmen in Sachsen-Anhalt

Auf 18 überregionalen Radwanderwegen rollen Fahrradfahrer durch Sachsen-Anhalt. Zu den familienfreundlichen Wanderstrecken zählt der ELBERADWEG, der als Deutschlands beliebtester Fernradwanderweg gilt. Sportlich ambitionierte Mountainbiker finden im Harz die passende Tour und für kulturinteressierte Freizeitradler ist die Region zwischen Dessau-Roßlau und Lutherstadt Wittenberg eine Empfehlung. Auf engstem Raum konzentrieren sich dort gleich drei UNESCO-Welterbestätten: das Bauhaus, die Meisterhäuser und die Laubenganghäuser von Hannes Meyer in Dessau, die Luthergedenkstätten in Wittenberg und das Gartenreich Dessau-Wörlitz.

Wanderfreunde kommen vor allem im HARZ auf ihre Kosten und finden dort ein dichtes Wanderwegenetz vor - darunter der 94 Kilometer lange Harzer-Hexen-Stieg und der Selketal-Stieg. Pilger sind in Sachsen-Anhalt auf dem St. Jakobus Pilgerweg sowie auf dem Lutherweg zwischen den Lutherstädten Eisleben, Mansfeld und Wittenberg willkommen.

Die naturnahen Flussläufe von Elbe, Saale, Unstrut und Havel sind Reviere für Wasserwanderer. Wassersportler und Erholungssuchende entspannen sich zudem auf und an den Seen Sachsen-Anhalts. Die Altmark im Norden Sachsen-Anhalts ist ideales Ziel für Pferdeliebhaber. Für Naturbeobachtungen sollte man sich die Schutzgebiete des Landes vormerken, darunter der Nationalpark Harz und das Biosphärenreservat Mittelelbe.

TIPPS: 25 Jahre Weinstraße an Saale-Unstrut (2018), 25 Jahre Saale-Radweg (2019)

www.naturfreude-erleben.de

Reiten und Pferdeurlaub

Das Glück dieser Erde … liegt auch in Sachsen-Anhalt auf dem Rücken der Pferde und das besonders in der Altmark. Zahlreiche Reiterhöfe und Reitvereine bieten Kurztrips und ausgedehnte Touren an. Beim idyllischen Landurlaub oder einem Ausflug genießen geübte oder untrainierte Reiter hoch zu Ross die Aussicht auf unberührte Landschaften, Wiesen oder Auenlandschaften.

Der Naturpark Fläming lädt zu Ausritten und Kremserfahrten ein, in Börde und Heide treffen sich Pferdenarren auf Reitwegen, kleinen Alleen und an der Elbe. Oder darf’s doch lieber etwas wilder sein? Auf den Galopprennbahnen in Magdeburg und Halle (Saale) wird an Renntagen eine schnellere Gangart eingeschlagen.

www.sternreiten-altmark.de
www.sachsen-anhalt-tourismus.de

Pilgern

Neue Horizonte - Der St. Jakobus Pilgerweg

Der Pilgerruf Ultreia! - „Auf geht’s, vorwärts und aufwärts nach Santiago de Compostela!“ begegnet auch heute den Pilgern auf dem über 370 Kilometer langen Pfad in Sachsen-Anhalt. Als einer der wichtigsten Pilgerwege in Europa und Verbindung von Polen und Skandinavien führt der Weg zum Grab des Apostels Jakobus.

Auf spirituellen Spuren - Der Lutherweg

Auf den Spuren Martin Luthers können Pilger den Lutherweg bereisen. Die 460 Kilometer leiten die Wanderer zu den wichtigsten Wirkungsstätten und Orten, die mit der Reformation in Verbindung stehen. Sowohl evangelische als auch katholische Gemeinden öffnen heute zahlreiche Kirchen und Klöster, Kathedralen und Kapellen - Stationen der "Straße der Romanik" - und laden zu Stille, Besinnung und Gebet ein.

www.lutherweg.de
www.luther-erleben.de
www.naturfreude-erleben.de

Barrierefreies Reisen

Weltkultur zwischen Harz und Elbe für Gäste mit individuellem Bedarf
Gäste mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen können in vielen Städten Sachsen-Anhalts ohne Hindernisse auf Entdeckungsreise gehen. Eine Broschüre „Best of. Weltkultur zwischen Harz und Elbe“, stellt barriererfreie Tagestouren in den Städten Dessau-Roßlau, Halberstadt, Halle (Saale), Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Naumburg (Saale), Quedlinburg und Wernigerode vor. U.a. beinhalten die Tagestouren ein Rahmenprogramm mit Besichtigung von Sehenswürdigkeiten und einem Mittagessen in einem barrierefreien Restaurant. Bei Bedarf können Übernachtungen in barrierearmen Unterkünften und Spezialführungen dazu gebucht werden. Lassen Sie z.B. Ihre Gäste wandeln auf den Spuren des Reformators Martin Luther in der Lutherstadt Wittenberg (UNESCO–Welterbe). Ein Besuch der Domstadt Naumburg und die Besichtigung der berühmten Stifterfigur Uta des Naumburger Meisters ist ein Muss.

Empfehlenswert für Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung ist auch der faszinierende Landschaftsgarten Wörlitzer Park im Gartenreich Dessau-Wörlitz (UNESCO-Welterbe). Ein ausführlicher Plan der Wörlitzer Anlagen gibt nach dem Ampelsystem Auskunft über geeignete Wegstrecken und Schwierigkeitsgrade. In Anlehnung an Ampeln im Straßenverkehr sind die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade auf den Wegen des Parks mit den Farben Grün, Gelb und Rot gekennzeichnet. Sie geben Auskunft über Bodenbeschaffenheit und Befahrbarkeit der Wege und informieren über Hindernisse und Barrieren.

www.sachsen-anhalt-tourismus.de

Soziales Engagement / Green Travel

Der sorgsame Umgang mit Ressourcen, mit der Natur und der Umwelt ist auch in Sachsen-Anhalt von Bedeutung. Vorreiter in Sachen umweltbewusstes Reisen ist das 1. Klimaneutrale Hotel Mitteldeutschlands:

Naturresort Schindelbruch
Als 1. klimaneutrales und EMAS (Gemeinschaftssystem der Europäischen Union für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung) registriertes Hotel in Mitteldeutschland ist das Naturresort Schindelbruch eine der ersten Adressen für Wellness, Kulinarik, Green Meetings und natürlich für alle, die sich ebenfalls im Umweltschutz engagieren. Mit dem Umbau im Jahr 2008 zog das Thema Nachhaltigkeit ins Hotel ein. Unter anderem entstanden ein hauseigenes Wasseraufbereitungssystem und eine neue Pellets-Heizungsanlage. Das Hotel führte das EMAS-Umweltmanagementsystem ein, organisierte die Abfallentsorgung neu, stellte auf 100% Ökostrom um und minimierte das Verpackungsaufkommen. Über einen Wärmetauscher wird der Pool mit der Abwärme der Kühlhäuser beheizt und eine Photovoltaikanlage sichert einen Teil des Strombedarfs. Seit Mitte 2009 ist der Hotelbetrieb komplett klimaneutral. Zur Philosophie des Hauses „Entdecken. Genießen. Bewahren.“ gehört über den Umweltschutz hinaus auch die Neuentdeckung der Natur: Naturerlebnisse, Försterwanderungen, regionale Produkte tragen genauso dazu bei, wie der Veggie Day.

www.schindelbruch.de

Kontakt & Ansprechpartner

Kontakt

Sachsen-Anhalt

IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Thomas Einsfelder
(Geschäftsführer)

Am Alten Theater 6
D - 39104 Magdeburg

Fon: +49 (0) 391 568 99 0
Fax: +49 (0) 391 568 99 51


www.sachsen-anhalt-tourismus.de
www.investieren-in-sachsen-anhalt.de