Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. (ADFC): Eine starke Gemeinschaft auf zwei Rädern

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), ist ein bundesweiter, gemeinnütziger Verband mit mehr als 185.000 Mitgliedern. Er hat das Ziel, den Verkehr für Fahrradfahrer freundlicher zu gestalten.

Neben seiner Verpflichtung zu umweltbewusster und nachhaltiger Mobilität berät der ADFC in allen Fragen rund um das Fahrrad. Dazu gehören Verbraucherberatung, Technik und Zubehör sowie Tourismus und politische Fragen. Der ADFC wurde 1979 in Bremen gegründet und hat 16 Landesverbände, über 450 Kreisverbände und Ortsgruppen sowie Beratungsstellen in 80 Städten. Beim Einsatz für die konsequente Förderung des Fahrradverkehrs arbeitet der ADFC mit vielen Vereinen, Organisationen und Institutionen zusammen. Auf europäischer Ebene ist er Mitglied der European Cyclists' Federation (ECF) und ist parteipolitisch neutral, aber parteilich, wenn es um die Interessen Rad fahrender Menschen geht. Das Verkehrspolitische Programm des ADFC ist die Basis seiner bundesweiten verkehrspolitischen Arbeit und Grundlage dafür, mehr Menschen zum Radfahren zu bewegen. Das Verkehrspolitische Programm zum Downloaden finden Sie hier.

ADFC-Mitglieder
ADFC-Mitglieder genießen wertvolle Vorteile wie Versicherungsschutz, Rechtsberatung, vergünstigte Konditionen bei Kooperationspartnern wie Ökostromanbietern, Autovermietern oder Fahrradverleihsystemen und ermäßigte Teilnahme bei vielen Veranstaltungen. Im Internet auf www.adfc.de erhalten sie exklusiven Zugang zu technischen Tipps und der juristische ADFC-Datenbank. Das ADFC-Mitgliedermagazin Radwelt stellt alle zwei Monate die schönsten Fahrradtouren aus der ganzen Welt vor, gibt spannende Einblicke in Fahrrad-Technik und aktuelle Informationen über Fahrräder und Radfahren. Das Magazin bietet mit seiner ivw-geprüften Auflage von 93.000 Exemplaren ein attraktives Umfeld für Anzeigenschaltungen.Der ADFC bietet ein umfassendes touristisches Know-how. Informationen und Planungswerkzeuge machen die Organisation einer Radreise zum Kinderspiel. Im Internet unter www.adfc.de/auf-tour finden sich diese Angebote an einem zentralen Ort versammelt.

Natur und Aktiv

ADFC-Qualitätsradrouten und ADFC-RadReiseRegionen
Ganz sicher auf „ausgezeichneten" Routen Rad fahren und keine bösen Überraschungen erleben: Die vom ADFC klassifizierten Qualitätsradrouten machen es möglich. Bis zu fünf Sterne zeigen an, welche Qualität Fahrradfahrern auf einer Route geboten wird – schließlich ist der Weg das eigentliche Ziel.
Mehr Informationen zur Klassifizierung gibt es auf www.adfc.de/sternerouten.
Zusätzlich präsentiert der ADFC die Zertifizierung für Radregionen. Sie soll qualitative Standards bieten, an denen sich der Gast orientieren kann. Näheres dazu unter: www.adfc.de/radreiseregion

Bett+Bike – Radfahrerfreundliche Gastbetriebe
Bundesweit gibt es inzwischen über 5.800 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundehäuser und Campingplätze, die sich auf die besonderen Bedürfnisse von radelnden Gästen eingestellt haben.
Alle radfahrerfreundlichen Betriebe finden sich auch im Internet auf www.bettundbike.de und in der Bett+Bike-App.

„Deutschland per Rad entdecken“ - der Radurlaubsplaner
Rauf aufs Rad und hinein in den Urlaub – in Deutschland macht das ganz besonders viel Spaß. Hier erschließen unzählige Radfernwege jede Region des Landes. Die schönsten von ihnen finden sich in der Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“, dem beliebten Radurlaubsplaner. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) präsentiert das Standardwerk für den gesunden und umweltbewussten Deutschlandurlaub.
Die 12. Ausgabe (Gesamtauflage: 400.000) stellt auf 76 Seiten 59 Radfernwege, Radregionen und Bundesländer detailliert vor, darunter viele ADFC-Qualitätsradrouten, sowie rund 100 weitere Routen im Überblick. Auf www.adfc-radtourismus.de gibt es alle Infos dazu und zu allen ADFC-Qualitätsradrouten auch online. Neu ist die Kooperation mit komoot. Komoot stellt erstmals ganze Radfernwege dar, die interaktiven Karten werden wiederum vom ADFC online eingebunden und die Routen sind mit der komoot-App navigierbar.

Die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ kann in Deutschland beim ADFC,
Stichwort „Deutschland per Rad“,
Postfach 10 77 47, 28077 Bremen,
Fax: +49 421 346 29 32
Versandkostenpauschale 5 €, inkl. USt., per Überweisung nach Erhalt der Broschüre
oder unter www.www.deutschland-per-rad.de werden und liegt zur kostenlosen Mitnahme in den ADFC-Geschäftsstellen und in vielen Fahrradläden aus.

Kontakt & Ansprechpartner

Kontakt

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

Bundesgeschäftsstelle
Mohrenstraße 69
10117 Berlin-Mitte
Deutschland

Tel +49 (0)30 209 1498-0
Fax +49 (0)30 209 1498-55


www.adfc.de

Service & Verwaltung

Kontaktperson