Passionsspiele Oberammergau

14. Mai – 2. Oktober 2022

Die Geschichte des Oberammergauer Passionsspiels beginnt 1633. Mitten im Dreißigjährigen Krieg, nach monatelangem Leiden und Sterben an der Pest, gelobten die Oberammergauer, alle zehn Jahre das „Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus“ aufzuführen.

Zu Pfingsten 1634 erfüllten sie das Versprechen zum ersten Mal. Bereits in der Mitte des 18. Jahrhunderts kamen Zuschauer aus allen Teilen Deutschlands nach Oberammergau, angezogen durch die große Kraft und Ausstrahlung des Spiels. Heute gelten die Oberammergauer Passionsspiele als eines der wichtigsten religiösen und kulturellen Ereignisse in Deutschland.

Dem 10 Jahres Rhythmus folgend hätten die 42. Passionsspiel im Jahr 2020 stattgefunden. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten sie um zwei Jahre verschoben werden. Für die Passionsspiele 2022 sind 103 Vorstellungen geplant. Das Dorf erwartet rund 450.000 Besucher aus aller Welt.

Mehr als 2.400 einheimische Laiendarsteller, Sänger und Musiker und somit fast die Hälfte der Dorfbewohner, werden in einer fünfstündigen Aufführung die Geschichte des Jesus von Nazareth auf der imposanten Freilichtbühne des Passionstheaters zu Gesicht und zu Gehör bringen.

Kontakt & Ansprechpartner

Passionsspiele Oberammergau Vertriebs GmbH Co. KG

Dorfstrasse 3 82487 Oberammergau
Tel.: +49 (0) 8822/ 949880
Fax: +49 (0) 8822/ 9498856
E-Mail:
Internet: www.passionsspiele-oberammergau.de

Kartenvorverkauf/ Einzelplatz: +49 (0) 8822/ 8359330

Weitere Kontakte

Geschäftsführung

Pressekontakt