Schloss Weikersheim
Schlösser, Parks und Gärten

Besuchen Sie die Stätten fürstlicher Pracht

Schlösser, Parks und Gärten

Besuchen Sie die Stätten fürstlicher Pracht

Schloss Weikersheim. Damals wie heute eine anmutige Schönheit

Einer der Höhepunkte entlang der Romantischen Straße ist Schloss Weikersheim. Der Stammsitz des Hauses Hohenlohe gilt als Meisterstück einer ländlichen Residenz.

Im 16. Jahrhundert erlangte Graf Wolfgang II. durch Erbteilung den Besitz von Weikersheim und verlagerte seinen Wohnsitz dorthin. Unter ihm entwickelte sich das Schloss von der Wasserburg zum prächtigen Renaissanceschloss. Die prunkvoll ausgestatteten Räume sind bis heute mit ihrer vollständigen Inneneinrichtung erhalten geblieben. Der Rittersaal aus der Zeit um 1600 ist bis auf die im 18. Jahrhundert hinzugefügten Lambris-Gemälde und den großen Kronleuchter im Originalzustand. Das Audienzzimmer der Fürstin Elisabeth Friederike Sophie wurde wegen seiner hervorragenden Ausstattung auch „Schönes Zimmer“ genannt. Ab 1710 entstanden die barocke Innenausstattung des Schlosses und der Schlossgarten. Der Garten ist mit seiner axialen Anlage und dem vielfältigen Figurenprogramm noch heute ein Musterbeispiel barocker Gartenarchitektur. In der ehemaligen Schlossküche wird heute eine Dauerausstellung zum Thema Alchimie gezeigt. Die Besucher haben so die Möglichkeit, Graf Wolfgang II. von Hohenlohe und sein alchimistisches Laboratorium kennenzulernen. Die Orangerie, ein zweiflügeliges arkadenförmiges Bauwerk von 1723, hat eine Gesamtlänge von knapp 100 Metern und schließt den Schlossgarten zur freien Natur hin ab. Berühmt ist der Schlossgarten Weikersheim für sein umfangreiches Figurenprogramm. Neben den vier Jahreszeiten, den vier Elementen und den vier Winden, den Planetengottheiten um den Herkulesbrunnen und den anderen antiken Götterfiguren bevölkert auch ein Hofstaat aus Zwergen das Gartenreich.

Ausflüge

Die Burg Wertheim aus dem Jahr 1192 gehört zu den ältesten Burgruinen in Baden-Württemberg. Von hier aus genießt man einen atemberaubenden Ausblick über Stadt und Landschaft. Das Kloster und Schloss Messelhausen aus dem 13. Jahrhundert diente als Burgstall der Grafen von Hohenlohe. Im Jahr 1932 erwarb der Augustinerorden den ehemaligen Adelssitz.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt