Straße der Megalithkultur
Bitte wählen Sie ...

Straße der Megalithkultur: Unterwegs zu steinernen Zeitzeugen

Auf einer Strecke von 330 Kilometern verbindet die Straße der Megalithkultur 33 eindrucksvolle und kulturgeschichtlich bedeutende Stätten der Megalithkultur mit mehr als 70 Großsteingräbern im Weser-Ems-Gebiet.

Die Steinzeitbauern errichteten für ihre Verstorbenen eindrucksvolle Gräber aus Findlingen – die Großsteingräber. In der Archäologie werden diese Monumentalbauten als „Megalithgräber“ bezeichnet. Die archäologische Erlebnisreise zu den Megalithgräbern wird hier zu einer faszinierenden Reise in die Urgeschichte: Vor rund 5.000 Jahren errichtet, sind die steinernen Monumente noch um einiges älter als die ägyptischen Pyramiden. Wer schon immer einmal die geheimnisvollen Seiten der nordwestdeutschen Relikte der Megalithkultur kennenlernen wollte, kann sich entlang der Route auf eine besondere Spurensuche begeben: Zwischen Ems und Weser, Osnabrück und Oldenburg warten zahlreiche von Mythen und Legenden umrankte Megalithgräber darauf, von Archäologiebegeisterten entdeckt zu werden. Entlang des Weges erfahren die Besucher viel Wissenswertes über die rätselhaften Stein-Zeitzeugen: über die raffinierte Bauweise, den geheimnisvollen Totenkult und Jenseitsglauben oder das bislang noch weitgehend unbekannte Alltagsleben ihrer Erbauer, die hier vor Tausenden von Jahren lebten, aber auch über die mystischen Verklärungen der Gräber in der jüngeren Vergangenheit. All dies trägt zu einem umfassenden Verständnis einer alten, grenzüberschreitenden Kulturform bei. Für Abwechslung entlang der Route sorgen neben dem Mythos Großsteingrab kulturelle Attraktionen wie das Museumsdorf Cloppenburg, Schloss Clemenswerth in Sögel oder der an die Varusschlacht erinnernde Komplex in der Region Kalkriese mit Museum und Park.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt