Schlösser & Burgen

Zeitreisen in die Welt des Barock

Dresden: Zwinger, Wallpavillon, abends ©Lookphotos (Wolfgang Ehn)

Pracht und Prunk, Gold und Glitzer – damit fasziniert der Stil des Barock noch heute. Viele Schlösser in Deutschland sind von dieser Epoche geprägt und laden ihre Gäste dazu ein, in die barocke Lebenswelt einzutauchen.

Tänze, Maskenball und barockes Feuerwerk

Jährlich im Mai erleben rund 3.000 Gäste in Mecklenburg-Vorpommern das höfische Leben des 18. Jahrhunderts: Das Barockfest auf Schloss Ludwigslust bietet zum Beispiel Tänze, Konzerte oder Fechtvorführungen sowie einen barocken Maskenball. Im August pilgern Barock-Fans ins thüringische Gotha: Beim Barockfest auf Schloss Friedenstein bieten Handwerker und Händler in historischen Gewändern ihre Erzeugnisse an, Besucher können sich mit Kostümen und Schmuck selbst in historische Personen „verwandeln" und bewundern unter anderem ein barockes Feuerwerk.

Hinter den Kulissen des Theaters

Schloss Friedenstein ist auch Spielort für das sommerliche Ekhof-Festival: Bei den Vorstellungen im ältesten barocken Theater der Welt mit originaler Bühnentechnik wechselt die von Muskelkraft betriebene Maschinerie die Kulissen bei offener Bühne. Eines der ältesten, heute noch bespielbaren Barocktheater Europas findet sich außerdem im niedersächsischen Schloss Celle – und auch hier ist beim Sommertheater im malerischen Schlosshof für authentisches barockes Theatererlebnis gesorgt.

Das Residenzschoss Ludwigsburg nördlich von Stuttgart ist als eines der größten Barockschlösser Deutschlands ebenfalls stolz auf sein Theater mit originaler Bühnenmaschinerie. Einzigartig ist hier auch der Reichtum erhaltener Bühnenbilder, die ebenso gezeigt werden wie Rekonstruktionen der Geräusch- oder Bühnenmaschinerie. Ein Auftritt auf der nachgebauten Theaterbühne stellt im „Kinderreich“ das Highlight für junge Besucher dar: Sie erfahren in diesem Teil des Schlosses spielerisch, wie sich das Leben am Hof vor fast 300 Jahren anfühlte. Die Kinder dürfen auch Spiele aus der Barockzeit ausprobieren oder zum Ausruhen das Schlafzimmer mit seinem Prunkbett aufsuchen – alles in standesgemäßer Barock-Kleidung, die für die kleinen Hofdamen und Kavaliere zur Verfügung steht.

Zeitreisen ins prunkvolle Barock

Ein strenger Dresscode herrscht bei der „Zeitreise ins 18. Jahrhundert“, Europas größter Reenactment-Veranstaltung für die Epoche des Rokoko, die jährlich im August auf Schloss Fasanerie bei Fulda stattfindet: Die Schnitte und das Material der selbst mitgebrachten Kostüme müssen den Vorlagen aus der Zeit zwischen 1740 und 1786 entsprechen. So verwandeln rund 500 Darsteller in authentischen Militär- und Zivilkostümen das Gelände rund um Hessens schönstes Barockschloss in ein lebendiges Museum mit spannenden Gefechtsdarstellungen, Vorträgen und Führungen.

Eine Zeitreise der ganz anderen Art unternehmen Besucher des Zwingers in Dresden: Die „Dresden Experience“ zeigt mit Panoramaprojektionen und Virtual Reality, wie sich das Bauwerk im Lauf der Zeit verändert hat. Ein Highlight ist die Filmkuppel im Innenhof des Zwingers: Eine audiovisuelle 270-Grad-Projektion des Reiterballetts der vier Elemente erzeugt das Gefühl, beim europaweit größten Fest der Epoche – der Fürstenhochzeit von 1719 – live dabei zu sein.