Straße der Romanik
Bitte wählen Sie ...

Straße der Romanik: eine Liaison reich an Legenden und Geheimnissen

Die über 1.000 Kilometer lange Route der Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt ist ein Teilstück der europäischen Kulturroute „Transromanica“. Für Freunde von Historie, Kultur und Kunst ist sie wohl das spannendste und zugleich eines der ältesten Pflaster Deutschlands.

Die Straße der Romanik verläuft in Form einer Acht, wobei im Zentrum die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, Magdeburg, liegt. Sie ist besonders reich an mittelalterlichen Bauwerken wie Domen, Kirchen, Pfalzen, Burgen und Klöstern von europäischem Rang, von Schauplätzen und Denkmälern, die von der politischen und wirtschaftlichen Bedeutung des Landes im Mittelalter künden. Auf Hügeln und Bergflanken, in Flusslandschaften und malerischen Orten werden Burgen, Kirchen, Klöster und Ruinen wie auf einem Tablett dargeboten. In keinem anderen Bundesland gibt es so viele romanische Bauten in solcher Dichte und Kostbarkeit wie in der Schatzkammer Sachsen-Anhalt. Circa 80 Bauwerke in 65 Orten ermöglichen einen tiefen Blick in den „Steinernen Kalender“ und damit in die Anfänge deutscher Geschichte oder auch romanischer Kunst und Architektur. Romanik-Erlebniswelten eröffnen sich bei Konzerten, Mittelalterfesten und Kunstprojekten vor der Kulisse romanischer Bauwerke. Öffnen Sie die Tore zum Mittelalter, wo Kaiser und Könige Hof hielten, und entdecken Sie die Faszination der Kultur- und Naturschätze, die die Straße der Romanik zu bieten hat.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt