Albrechtsburg Meissen

Hoch über Meißen thront das Wahrzeichen der Porzellan-Stadt. Die im 15. Jahrhundert erbaute Burg gilt als das erste Schloss der deutschen Baugeschichte. Der Burghof bietet neben dem eindrucksvollen Dom auch den in Kunstfertigkeit und Größe einmaligen Treppenturm „Großer Wendelstein“.

Barockgarten Großsedlitz

Großsedlitz zählt zu den großartigsten und eigenwilligsten Kompositionen der Gartenkunst. 1719 wurde mit dem Bau der Gartenanlage begonnen, und nachdem August der Starke Gefallen an diesem Objekt fand, kaufte er das Gelände 1723 und baute es nach seinen Vorstellungen im französischen Stil großzügig aus.

Brühlsche Terrasse

Schon der Dichter Heinrich von Kleist ließ sich hier von seiner Lektüre ablenken und „blickte von dem hohen Ufer herab über das herrliche Elbtal“. Mit der riesigen Freitreppe vom Schlossplatz auch als „Balkon Europas“ bekannt, ist sie Anlaufpunkt für Reisende aus aller Welt.

Schloss Moritzburg zählt zu den imposantesten barocken Schlossanlagen Mitteleuropas. Erreichbar über eine Allee ruht es auf einer Insel inmitten eines Schlossteiches. Nach dem Schlossbesuch empfiehlt sich ein romantischer Spaziergang zum zauberhaften, im Rokokostil erbauten Fasanenschlösschen.

mehr »

Das Kleinod Pillnitz, das heute zur Stadt Dresden gehört, beeindruckt durch ein Gesamtkunstwerk aus romantischer Lage zwischen Elbe und Weinbergen, einem idyllischen Park und drei Gebäuden von origineller Einmaligkeit.

mehr »

Der Zwinger in Dresden ist ein weltberühmtes Kunstwerk barocker Architektur. Er entstand 1709 in der Zeit August des Starken. Verschiedene Bildhauer schufen unvergleichliche Skulpturen zur Verschönerung der Anlage, die heute eine der Hauptattraktionen der sächsischen Landeshauptstadt ist.

mehr »

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: