Schlösser & Burgen

Bremer Bürgerpark – Gartenkunst in der Großstadt

Der Bremer Bürgerpark gilt als eines der gelungensten Beispiele eines städtischen Stücks Natur – ein 202 Hektar großes, kleines Paradies und einer der bedeutendsten Landschaftsparks in Deutschland.

Ruhe, Erholung und Entspannung inmitten der Großstadt: Als eine der wenigen fast vollständig erhaltenen gartenkünstlerischen Schöpfungen zählt der Bürgerpark bis heute zu den schönsten Stadtparks aus dem 19. Jahrhundert. Alte Waldstücke mit hohen Bäumen, weite Rasenflächen, Flussläufe, Brunnen, Brücken und Seen ergeben ein stimmungsvolles grünes Gemälde voll von romantischem Charme. Geometrische Formen werden unterbrochen von verschlungenen Wegen mit immer neuen Ausblicken und Sichtachsen.

Der Park lässt sich zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Ruderboot erobern und genießen. Sein malerischer Reiz wird erhöht durch Architektur aus der Zeit um 1900, wie das im Schweizer Stil erbaute Wärterhaus und das Gasthaus „Meierei“. Das Kaffeehaus „Emma am See“ empfängt schon seit 1867 seine Gäste. Denkmäler, Statuen und Pavillons und ein Eichenhain sorgen für Abwechslung, und an den 15 Stationen des Naturlehr- und Erlebnispfades gibt’s viel Wissenswertes über Pflanzen, Tiere und ihre Lebensräume.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden