Hase Bad Bramsche - Schwimmbad

Hase Bad Bramsche - Schwimmbad

Das Hase Bad, gelegen in den Feuchtwiesen unweit des Hase-Flüsschens und des Hasesees, bietet Besuchern aus Nah und Fern in dem 600 m² großen Schwimmbecken viele Attraktionen. In einer Kombination aus mehreren Bereichen kann so mancher über 25 m seine Bahnen ziehen, auf der separaten Sprunganlage vom 1 m-Brett bzw. 3 m-Turm seine „Künste“ zeigen oder für das Wohlbefinden eine Unterwassermassage genießen. Kinder können im abgegrenzten großzügigen Nichtschwimmerbereich herumtollen oder die kleine "Rainbow-Rutsche" benutzen.

Bei angenehmen Wassertemperaturen von 28° C kann die Seele in sonnendurchfluteter Atmosphäre - durch eine spezielle Dachkonstruktion gewährleistet - baumeln und sich Entspannung breit machen. Des Weiteren stehen zwei moderne Solarien zur Verfügung.

Durch die Erweiterung unseres Gastronomie-Angebotes mit unserer Aquarena und dem Tropinarium bieten wir Ihnen seit August 2005 weitere Möglichkeiten für einen angenehmen Aufenthalt im Hase Bad.

Zertifiziert im Zeitraum

Juni 2017 - Mai 2021

Barrierefreiheit geprüft Menschen mit Gehbehinderung

Informationen zur Barrierefreiheit

Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken

  • Es sind fünf gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung bei den öffentlichen Parkplätzen vorhanden (Stellplatzgröße: 350 cm x 650 cm).
  • Zwischen Parkplatz und Eingang hat der Weg eine Längsneigung  von 9 % auf einer Strecke von 3 m.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist von seiner Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • 350 m vom Eingang entfernt befindet sich eine ÖPNV-Bushaltestelle.
  • Das Gebäude ist schwellenlos zugänglich, die Eingangstür ist 120 cm breit.
  • Die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 115 cm hoch. Es gibt keine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Allerdings kann alternativ ein Kassenautomat verwendet werden. Die Bedienelemente sind hier auf einer Höhe von 130 cm bis 143 cm angebracht.

Öffentliches WC im Eingangsbereich

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links: 92 cm x 70 cm;
    rechts: 95 cm x 70 cm.
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das WC ist beidseitig anfahrbar und verfügt beidseitig über hochklappbare Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Umkleidekabine und Dusche

  • Die kleinste Bewegungsfläche in der Umkleidekabine ist 133 cm x 219 cm groß.
  • Der Weg zwischen Umkleidekabine und Dusche weist eine Mindestbreite von 110 cm auf.
  • Die Tür zur Dusche öffnet nach innen, die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 100 cm x 290 cm groß. Die Duschfläche beträgt 150 cm x 303 cm, sie ist schwellenlos zugänglich.

Schwimmbecken

  • Der Zugang zum „Hauptbecken“ erfolgt über eine Leiter mit Handlauf.
  • Die Tür zum „Variobecken“ ist 90 cm breit und schwellenlos. Der Zugang zum „Variobecken“ erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf.
  • Die Tür zum „Pool Plaza“ ist 93 cm breit und schwellenlos. Der Zugang zum „Pool Plaza“ erfolgt über eine Leiter mit Handlauf.

Öffentliches WC am Variobecken

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links: 28 cm x 51 cm; rechts: 84cm x 51 cm.
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das WC ist nicht anfahrbar und verfügt nicht über Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist nur im Stehen einsehbar.

Gastronomie „Auqarena“

  • Im Restaurant sind fünf unterfahrbare Tische vorhanden.

Salzgrotte

  • Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 112 cm x 220 cm groß. Die Türschwelle ist 6 cm hoch.
  • Die schmalste Durchgangsbreite in der Salzgrotte ist 82 cm breit.

Prüfbericht: Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm geht das Personal durch alle Räume bzw. Bereiche.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint in der Dusche, bei den Schwimmbecken und im Gastronomiebereich ein optisch deutlich wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • In der Salzgrotte gibt es keinen Alarm.

Gastronomie „Auquarena“

  • Es sind fünf Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.
  • Es gibt keine Tische, bei denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören und keine Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht: Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang weist eine gut sichtbare, nicht aber gut tastbare Gehwegsbegrenzung auf. Taktil erfassbare Bodenindikatoren sind nicht vorhanden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet aber nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Bei Wegen können Wände nicht als Orientierungsleitlinie dienen. Wege sind nicht visuell kontrastreich zu ihrer Umgebung abgesetzt.
  • Es ist kein Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Bedienelemente an Türen sind überwiegend visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Das Hauptbecken ist über eine Leiter mit Handlauf zugänlich. Das Variobecken sowie der Pool Plaza hingegen sind über flache Trepppenstufen mit Handlauf zugänglich.

Gastronomie „Aquarena“

  • Die Speisekarte des Restaurants ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
  • Im Restaurant gibt es fünf Tische mit blendfreier Beleuchtung. Es gibt keine Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht: Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Der Eingang ist vom Parkplatz aus in Sichtweite.
  • Unterbrechungsfreie Wegeleitsysteme oder Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand sind nicht vorhanden.
  • Es gibt Informationen in leichter Sprache.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Am Kassenautomat gibt es keine bildhafte Menüführung. Alternativ kann jedoch die Kasse mit Personal genutzt werden.
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).

Prüfbericht: Download als PDF