egapark

Der egapark in Erfurt

Farbenfrohe  Blütenpracht, wohin das Auge reicht, reizvolle Gartenkultur und aufregende  Veranstaltungen: Das alles bietet der egapark Erfurt in der Mitte Deutschland.  In den Themengärten, Freilandschauen und der jährlich wechselnden Gestaltung  des Großen Blumenbeetes finden Gartenfreunde und Blumenliebhaber immer wieder  Inspiration. Bei Führungen mit den egapark-Experten oder Rundfahrten mit dem  egapark-Express geht es für die Besucher auf eine informative Tour durch den  Gartenpark. Kinder finden ihren Platz im GärtnerReich, der neuen Spiel- und  Erlebniswelt. Zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein komplettieren das  Angebot. Auf dem 36 Hektar großen Gelände mit seiner wechselvollen Geschichte  gibt es viel zu entdecken. Besuchen Sie den egapark zu jeder Jahreszeit!

Zertifiziert im Zeitraum

Mai 2019 - April 2022

Barrierefreiheit geprüft Menschen mit Gehbehinderung

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt acht gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 30 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 5 % über eine Strecke von 25 m.
  • In der Nähe befindet sich die Haltestelle egapark - Linie 2.
  • Der Park ist stufenlos zugänglich über einen Aufzug. Die Aufzugkabine ist 130 cm x 170 cm groß. Die Aufzugtür ist 110 cm breit.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Wege und Einrichtungen sind stufenlos oder über Rampen zugänglich.
  • Die Rampen haben eine maximale Neigung von 5 % und eine maximale Gesamtlänge von 12 m. Ausnahme: die Rampe zur Halle 1 hat eine maximale Neigung von 11 % auf 7 m.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. Ausnahme: die WC-Tür am Pflanzencafé ist 85 cm breit.
  • Außenwege sind mindestens 150 cm breit und leicht begeh- und befahrbar und haben eine maximale Längsneigungen von bis zu 7 %. Ausnahme: der Weg im Japanischen Garten hat eine maximale Neigung von 10 % auf 20 m.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate/ Objekte sowie deren Informationen sind überwiegend im Sitzen sichtbar.
  • In den Gastronomiebereichen sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Bollerwagen

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Halle 1)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 93 cm x 57 cm und rechts neben dem WC 90 cm x 57 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Café Pflanzenwelt)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 140 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 23 cm x 65 cm und rechts neben dem WC 84 cm x 65 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der rechte Haltegriffe ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen nicht einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Spielplatz)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 167 cm x 127 cm;
    vor dem WC 181 cm x 40 cm;
    vor dem Waschbecken 167 cm x 113 cm;
    links neben dem WC 100 cm x 71 cm und rechts neben dem WC 30 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Rundbau Café)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 160 cm x 120 cm;
    vor dem WC 181 cm x 40 cm;
    vor dem Waschbecken 115 cm x 93 cm;
    links neben dem WC 206 cm x 71 cm und rechts neben dem WC 84 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht: Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt.
  • In den Gastronomiebereichen sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten, jedoch nicht für gehörlose Menschen. Es ist eine Voranmeldung notwendig.

Prüfbericht: Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Außenwege haben taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben meist beidseitige Handläufe.
  • Die Exponate/Stationen/Objekte sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt und sind meist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Schrift der Speisekarte im Rundbau - Café & Restaurant ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung angeboten, jedoch nicht für blinde Menschen. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht: Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Parks sind von außen klar erkennbar.
  • Es sind Wegezeichen in sichtbaren Abständen oder ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • In den Gastronomiebereichen sind keine Speisekarten mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die Führung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen wird in leichter Sprache gehalten.

Prüfbericht: Download als PDF