Der Schluchtenwächter

Rudolf Achtner, Garmisch-Partenkirchen

„Die Klamm ist immer anders, mal so erhaben wie der Grand Canyon, mal wilde, pure Natur.“

„Die Partnachklamm ist ein Teil meines Lebens“, sagt Rudolf Achtner. Seit 20 Jahren ist er für die Sicherheit der 700 Meter langen und 80 Meter tiefen Schlucht verantwortlich. „Sie ist jeden Tag anders und frühmorgens am schönsten“, so der Schluchtenwächter. Durch die Klamm donnert ein Felsenfluss – so laut, dass Achtner seinen Arbeitsplatz hört, noch bevor er ihn sieht. Er erklärt Besucherinnen und Besuchern ihre Entstehung, hat immer ein Auge auf den Wetterbericht und sorgt dafür, dass keine Steine, Äste oder gar Bäume Weg und Wasserlauf blockieren. So schützt er die Klamm, aber auch Wanderinnen und Wanderer. Denn wenn sich der Fluss aufstaut, bevor er ein Hindernis überwindet, wächst er zur Flutwelle.

„Wenn ich ganz frühmorgens allein in der Klamm bin, ist das fast mystisch.“

Was macht Sie glücklich an dem, was Sie tun?

Ich erfahre hier die Natur in ihrer vollen Schönheit, aber auch in ihrer ganzen Wildheit. Morgens stehen Nebelwolken in der Klamm, später fällt die Sonne aufs Wasser, Farne und Moose glänzen. Das ist für mich Glück.

Welcher Moment hat Sie in der Klamm am meisten berührt?

An Neujahr 2012 haben wir unsere Madonna von oben mit Solarstrom beleuchtet. Als das Marienbild auf dem Felsvorsprung erstrahlte, war das sehr bewegend.

Was macht Ihre Region als Reiseziel attraktiv?

Ihre Vielfalt. Spaziergänge, Bergwanderungen, Wassersport, Reiten – hier können Sie alles machen.

Dem Klang der Berge lauschen

Weiches Moos, knackende Äste und knirschende Steine unter den Füßen. Pfeifender Wind, der sich in einem Gleitschirm verfängt. Fröhliches Vogelgezwitscher, das Summen von Insekten und das gewaltige Getöse des Wassers durch die Klamm. Berge und Schluchten haben ihren ganz eigenen Soundtrack. Hören Sie selbst!

Zugspitze: Deutschlands höchster Berg bei Sonnenaufgang ©gettyimages (Björn Kindler)

Berge – Wussten Sie schon?

Der höchste Berg in Deutschland ist die Zugspitze mit 2962 m Höhe.
Mehr erfahren

Alte Hexensagen umgeben den Brocken im Harz wie sein legendärer Nebel.
Mehr erfahren

Das spektakuläre Panorama des Feldbergs im Schwarzwald können Urlauber mit der Feldbergbahn schwebend genießen.
Mehr erfahren

Die bizarren Felsformationen der Sächsischen Schweiz gelten als Geburtsort des Freeclimbings.
Mehr erfahren

Ihre Ambassadors of Nature

Sie schützen Schluchten, Berge und Wald, kommunizieren mit Hirschen und sind auf Seen, Flüssen und im Watt so trittsicher wie im eigenen Wohnzimmer. Treffen Sie Ihre Ambassadors of Nature hier.

Deutschland entdecken