Städte & Kultur

Heidelberg: Deutschland von seiner romantischen Seite

Heidelberg: Alte Brücke mit Schloss Heidelberg am Abend ©DZT (Francesco Carovillano)

Eine Stadt, die jede Liebesaffäre wert ist: Träumerische Romantik rund um Alte Brücke und Schloss, überall Kultur-und Veranstaltungen der Extraklasse und eine ebenso herzhafte wie herzliche Gastronomie. Alles eingebettet zwischen Neckar und den Ausläufern des Odenwalds.

Dass alle Besucher sofort das 70 Meter über dem Neckar am Hang thronende Schloss sehen möchten, wenn sie nach Heidelberg kommen, versteht sich von selbst. Und tatsächlich gehört es, zusammen mit der Alten Brücke, zum Eindrucksvollsten, was Sie auf einer Deutschlandreise bewundern können. Um die Geschichte der mächtigen Anlage zu verstehen, die in 700 Jahren so einiges erlebt hat, lohnt es sich, eine Führung mitzumachen. Wussten Sie, dass im fürstlichen Weinkeller das größte Fass der Welt ruht? Gefertigt aus 130 Eichenstämmen und mit einem Fassungsvermögen von 221.726 Litern. Zum Schloss gehören natürlich auch die sommerlichen Schlossfestspiele.

Im Zentrum der Altstadt liegt der Marktplatz mit einem der vielen schönen Brunnen Heidelbergs, vornehmen Bürgerhäusern, Cafés und noch mehr hübschen, kleinen Läden. Und natürlich die berühmte Heiliggeistkirche. Von hier sind es nur ein paar Schritte zum Kornmarkt, für viele der schönste Platz der Stadt. Neben den Kurfürsten bestimmten vor allem die Gelehrten über Jahrhunderte das geistige und kulturelle Leben Heidelbergs. Gerade die Universität, die älteste auf deutschem Boden, zog bedeutende Geistesgrößen an. In den vielen gemütlichen, alten Studentenkneipen erleben Sie darum bis heute, was die Stadt noch ausmacht: Jede Menge echte Lebensfreude.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden