Städte & Kultur

Museum für Stadtgeschichte Freiburg

Das Freiburger Museum im spätbarocken Wohnhaus des Künstlers Johann Christian Wentzinger zeigt Schätze aus 900 Jahren Stadtgeschichte.

Die Ausstellung bietet einen Überblick über die Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau von den Anfängen um 1100 bis in die Barockzeit: Sie zeigt beispielsweise, wie Freiburg mit seinen mittelalterlichen Mauern und Toren um 1600 und auch im barocken Festungsstern um 1700 ausgesehen hat. Im Salon des Museums können Besucher außerdem das Modell der Münsterbaustelle ansehen.

Die Gründung durch die Dynastie der Zähringer, Klöster und Stiftungen, Handwerk und Münzwesen, sind außerdem Themen des Museums. Und natürlich ist auch das Künstler-Haus selbst ein besonderes Exponat: Darin finden sich daher auch viele Werke von Johann Christian Wentzinger, darunter die Sandsteinskulpturen der „Vier Jahreszeiten“ aus dem Park von Schloss Ebnet. Eröffnet wurde das Museum für Stadtgeschichte 1994. Es ist Teil des Augustinermuseums und schöpft aus reichen Sammlungsbeständen. Interessierten Besuchern bietet das Museum spezielle Führungen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten an. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden