Städte & Kultur

Museumsquartier St. Annen Lübeck

Das Lübecker Museumsquartier St. Annen gilt als eines der schönsten Museen der Republik: Besucher wandeln auf fast 9.000 Quadratmetern Fläche durch moderne sowie historische Ausstellungsräume, Gärten und Höfe.

Im Kreuzgang des ehemaligen Klosters haben viele der großen alten Meisterwerke Lübecks und seiner Umgebung einen historischen Ort gefunden. Das Museum präsentiert die Welt des Mittelalters in Lübeck vom 13. bis zur ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts und zeigt somit die Historie Lübecks in ihrer ganzen Bandbreite. Mit seinen 28 prächtigen Altären, seinen Tafelbildern und etlichen Holz- und Kalksteinskulpturen gehört es zu den bedeutenden Museen der Bundesrepublik.

Krönung der Sammlung ist der kostbare und weit über die Grenzen Lübecks hinaus bekannte Passionsaltar des großen südniederländischen Malers Hans Memling. Er wurde im Auftrag der Lübecker Familie Greverade 1491 für den Dom geschaffen und zählt zu den kostbarsten Schätzen der Stadt. Daneben ermöglicht das Museum den Blick ins Wohnzimmer des Weltkulturerbes: So können Besucher erleben, wie die Menschen in Lübeck vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert lebten und mit welchen Dingen sie sich umgaben. Öffnungszeiten: Sommer: Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr, Winter: Dienstag bis Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden