Städte & Kultur

Rostock: Backsteingotik und Hafenromantik

Rostock: Blick auf den Leuchtturm und Teepott in Warnemünde ©DZT (Francesco Carovillano)

Rostock hat ein maritimes Herz: Den Stadthafen mit seiner unverwechselbaren Atmosphäre. Hier finden auch die großen Veranstaltungen statt, wie die Hanse Sail, zu der sich immer im August Hunderte Segelschiffe und eine Million Besucher treffen.

Wenn bis zu 300 Groß- und Traditionssegler, Kreuzfahrtschiffe, Fähren, Oldtimer und andere Seeschiffe im und rund um den Rostocker Hafen vor dem begeisterten Publikum paradieren, dann ist wieder Hanse Sail. Rostocks maritimes Volksfest ist ein markantes Ereignis im ganzen Ostseeraum. Und das vor der ehrwürdigen Kulisse der Rostocker Altstadt, die von den typischen, tiefrot leuchtenden Backsteingebäuden aus der Zeit der Hanse geprägt ist und zahlreiche bedeutende historische Sehenswürdigkeiten beherbergt. Ein besonders liebenswertes Wahrzeichen der Stadt ist der alte Leuchtturm in Warnemünde, das immer einen Ausflug wert ist.

Vom Doberaner Platz bis zum Neuen Markt, vom Universitätsplatz bis zum Stadthafen sind unverwechselbare Fußgängerzonen entstanden. Hier ist von frischem Fisch bis hin zu internationalen Spezialitäten gut schlemmen; für Naschkatzen ist die „Schokoladerie de Prie“ im Stadthafen ein besonderer Tipp. Und im Szeneviertel der Kröpeliner-Tor-Vorstadt locken gemütliche Restaurants, Bars und Cafés mit einem guten Bier. Überall aber lohnt es sich, auch einmal links und rechts der großen Straßen zu schauen und die kleinen Geschäfte in ehemaligen Speichern und restaurierten Bürgerhäusern zu entdecken. Dabei werden Sie immer eines finden: Eine außergewöhnliche Stadt mit Seele und Charakter.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden