• 0
Weinregion Sachsen, Blick vom Belvedere auf Schloss Wackerbarth

Das Weinanbaugebiet Sachsen: Weine wie Unikate.

"Eine Rarität. Weine aus Sachsen" – Das sächsische Weinanbaugebiet ist das nordöstlichste und eines der kleinsten in Europa. Hier an der Elbe wird seit 850 Jahren Weinbau betrieben. Eine Besonderheit sind die kleinparzellierten Rebflächen, die von mehr als 3000 Kleinwinzern bearbeitet werden. Sachsen besitzt eine sehr große Rebsortenvielfalt – nur noch hier wird zum Beispiel der Goldriesling angebaut. Der größte Teil der sächsischen Weine wird vor Ort getrunken und stellt so deutschlandweit eine Rarität dar.

Regionale Besonderheiten

Rebfläche und Rebsorte

Böden

Klima

Winzer und Genossenschaften

Highlights der Weinregion

In der abwechslungsreichen Kulturlandschaft zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz bei Meißen schlängelt sich auf knapp 60 km durch das sonnige, milde Klima des Elbtales die Sächsische Weinstraße, begleitet vom internationalen Elberadweg und dem Sächsischen Weinwanderweg. Das Weinanbaugebiet gilt als das kleinste in Deutschland und das nördlichste Europas.

Die jahrhundertealte Tradition prägte das Erscheinungsbild dieser beeindruckenden Landschaft entlang der Sächsischen Weinstraße entscheidend. Immer wieder steht man vor aufgerebten Hängen, prächtigen, historischen Bauten und findet urige Winzerstübchen in idyllischen Dörfern. Aber gerade das Zusammenspiel von Architektur, Weinbau, Landschaft und Geschichte macht diese Region so besonders und bei allen Menschen so beliebt.

Die Rebenvielfalt zeigt ihre Performance

In diesem vom Klima begünstigten Teil Sachsens wird seit 800 Jahren die Rebe kultiviert und seit fast 300 Jahren Porzellan hergestellt. Wein und Porzellan – das machte Sachsen neben den Silberfunden reich und berühmt. Bei der Reise entlang der Sächsischen Weinstraße tauchen die ersten Reben bei Pirna auf, dann in Pillnitz nahe der grandiosen Schlossanlage und unterhalb der Dresdner Elbschlösser. Unmittelbar vor den Toren Dresdens in Richtung Meißen werden die nächsten Weinbergterrassen sichtbar – an den Hängen von Radebeul und Coswig bei Meißen. Sie enden bei den romantischen Elbweindörfern um Diesbar-Seußlitz.

Wein verzaubert die Menschen

Der mediterrane Charme, die liebliche Landschaft und herzliche Gastgeber versprechen ein heiteres Lebensgefühl. Und das stellt sich auch ein, wenn die Augen über die Weinbergterrassen und Rebfelder entlang der Elbe während einer Fahrt mit einem Seitenraddampfer schweifen. Die älteste und größte Raddampferflotte der Welt fährt täglich in der Saison von Dresden in das Weinland Richtung Meißen.

Wo Winzer zu Wirten werden

Die Strecke verbindet die attraktiven Perlen der Region, führt zu den schönsten Weinbergen mit historischen Trockenmauern, zu interessanten Aussichtspunkten und urigen Weinkellern. Die anmutende Landschaft mit ihren entdeckenswerten Städten und Dörfern erhält ihren Reiz auch durch zahlreiche Zeugnisse aus alter „weinseliger“ Zeit: Hier und da ein frisch getünchtes Winzerhäuschen, ein grüßender Kirchturm, eine gemütliche Weinstube! In den Strauß- und Besenwirtschaften kredenzen die Wirte die hiesigen flüssigen Raritäten zusammen mit deftigen oder süßen Hausspezialitäten und mit so mancher kuriosen Geschichte.

Dies ist wahrlich die Wiege des sächsischen Weinbaus: Auf dem Weingut Hoflößnitz feierten die sächsischen Kurfürsten ihre Weinlese, und hier wurde die berühmte Sachsenkeule, eine elegante, regionaltypische, keulenförmige Flaschenform, erfunden. Außerdem ist hier eine 600-jährige Weinbautradition zuhause.

Erlesen sächsisch - das war auf Schloss Wackerbarth schon immer Lebensmotto. Das beginnt mit dem Erbauer Generalfeldmarschall und Reichsgraf Christoph August von Wackerbarth und endet längst nicht beim jetzigen Erlebnisweingut, dem ersten Europas. Es ist weit über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt – nicht nur für seine Weine, auch für seinen erstklassigen Sekt.

Weitere anzeigen
Events

Die Ostrale präsentiert gattungsübergreifend und interdisziplinär das gesamte Spektrum der Gegenwartskunst. 

Standort des jährlichen Events ist das 1910 erbaute ehemalige Schlachthofensemble auf der Dresdner Ostrainsel. Das denkmalgeschützte Gelände umfasst 15.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und 50.000 Quadratmeter Außenbereich. Mit seinen unterschiedlichen Räumen und Gebäuden bietet es mehreren hundert nationalen und internationalen Künstlern ideale Bedingungen für individuelle Kunstpräsentationen.

Nächste Termine:

28.06.2019 - 29.09.2019

von 10:00 bis 19:00

Ort der Veranstaltung

Messe Dresden
Messering 8
01067 Dresden

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.
Das Stollenfest bildet einen außergewöhnlichen Höhepunkt des Dresdner Striezelmarkts.
Das Stollenfest bildet einen außergewöhnlichen Höhepunkt des Dresdner Striezelmarkts. Jedes Jahr backen Mitglieder des Schutzverbands Dresdner Stollen einen tonnenschweren Riesenstollen.

Nächste Termine:

07.12.2019

Ort der Veranstaltung

Stadt Dresden
Altmarkt
01067 Dresden

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Fulminante Orchesterkonzerte, gefeierte Solisten – im Dialog zwischen den prägenden Stimmen der internationalen Klassikszene und dem einzigartigen kulturellen und historischen Umfeld präsentieren die Dresdner Musikfestspiele alljährlich ein hochkarätiges Programm von außergewöhnlicher Dichte und Vielfalt und zählen damit europaweit zu einem der bedeutendsten Klassik-Festivals.

Mehr als 60 Veranstaltungen in berühmten Spielstätten Dresdens wie die Frauenkirche oder die Semperoper, aber auch neue, experimentelle Aufführungsorte in Museen, Kirchen und der Technischen Universität, machen das Programm der Dresdner Musikfestspiele, das jedes Jahr unter einem zentralen Thema steht, besonders reizvoll und abwechslungsreich. 2020 findet das Festival vom 12. Mai bis 12. Juni statt.

Nächste Termine:

12.05.2020 - 12.06.2020

Ort der Veranstaltung

Dresdner Musikfestspiele
Hauptstraße 21
01097 Dresden
Fon: +49 (0) 351 478 56-0
Fax: +49 (0) 351 478 56 23
info@musikfestspiele.com
www.musikfestspiele.com

Kontakt

Dresdner Musikfestspiele
Hauptstraße 21
01097 Dresden
Fon: +49 (0)351 478 56-0
Fax: +49 (0)351 478 56 23
info@musikfestspiele.com
http://www.musikfestspiele.com

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Veranstaltungen & Events

Events suchen
Weitere Suchkritieren
Alle zurücksetzen