Vogtsburg im Kaiserstuhl: Blick auf Oberbergen vom Kaiserstuhl ©deutscheweine.de (Deutsches Weininstitut)

Inspiring Germany

13 spektakuläre Weitsichten in den Weinbergen

Das müssen Sie erleben: steile Weinberge, breite Flüsse, Trulli, Ruinen, Schlösser und jede Menge guter Wein!

Dort, wo Wein wächst, ist es immer schön – denn auch die Reben sind anspruchsvoll an ihre Umgebung. Sie lieben es, der Sonne zugewandt zu wachsen, aus dem kühlen Nebel eines Flusses die optimale Feuchtigkeit zu ziehen und mit einem zarten Lüftchen ihre Trauben idealerweise am Hang zu trocknen. Der deutsche Wein wächst in 13 Anbaugebieten an Rhein, Main, Mosel, Neckar, Ahr, Nahe und den Nebenflüssen sowie am Bodensee. Dass es dort überall schöne Landschaften zu sehen gibt, versteht sich von selbst. Eine Initiative des Deutschen Weininstitutes hat in diesen Regionen 39 „Schönsten Weinsichten“ prämiert und gekennzeichnet. Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie auf Ihren Reisen durch die deutschen Weinlandschaften Ihren ganz persönlichen Lieblingsort, Lieblingsblick und bestimmt auch Ihren Lieblingswein.

Wir präsentieren Ihnen daher eine Auswahl der „Schönsten Weinsichten“. Unser Tipp: Bereisen Sie am besten eine nach der anderen. Auf Ihrem Weg dorthin, wohnen Sie auf Weingütern, verkosten Riesling, Spätburgunder oder was Ihnen die Winzer vorstellen möchten und lassen sich in den Landgasthöfen kulinarisch verwöhnen. Sie lernen auf diese Weise die Besonderheiten des jeweiligen Anbaugebietes kennen, ihre spezielle Geographie, die Bodenstrukturen, die Spezialisierung auf die eine oder andere Rebsorte und vieles mehr. Den Aussichtspunkten gemein ist, dass sich hier sehr schöne Wanderungen und Fahrradausflüge durch die Weinberge und in die Gegend unternehmen lassen. Auf der Seite des Deutschen Weininstitutes finden Sie deshalb auch Angaben zu Strecke, Gehzeit und Anspruch der Wanderung.


Ahr: Burgruine Saffenburg in Mayschoß

Mayschoß: Blick über Mayschoß und Weinberge im Ahrtal Mayschoß: Blick über Mayschoß und Weinberge im Ahrtal ©Adobe Stock (julia_sergeeva)

Wie ein Gemälde breitet sich dieser traumhafte Blick vor den Betrachtern aus: Der malerische Weinort Mayschoß, der Ahrbogen, die markanten Weinberge. Auch die Burguine selbst ist sehenswert: Sie stammt aus dem 11. Jahrhundert.


Baden: Blick vom Texaspass

Weinregion Baden: Der Kaiserstuhl Weinregion Baden: Der Kaiserstuhl ©Deutsches Weininstitut GmbH

Texas in Baden: Diese Laune der Natur ist ein echtes Spektakel: Der Kaiserstuhl ist an sich schon dramatisch schön. Vom Texaspass aus haben Sie einen wunderschönen Weitblick auf die Rebhänge und den Wald – fast wie im Garten Eden.


Franken: terroir f Stetten

Main-Spessart: Weinbergterassen zwischen Gambach und Karlstadt im Naturschutzgebiet Grainberg-Kalbenstein Main-Spessart: Weinbergterassen zwischen Gambach und Karlstadt im Naturschutzgebiet Grainberg-Kalbenstein ©AdobeStock (dina)

Zwischen Würzburg und dem Spessart bietet die fränkische Weinlandschaft eine ganz besondere Formation: Die Franken nennen diesen Ort einen „magischen Ort“ und kennzeichnen ihn als „terroir f“.


Hessische Bergstrasse: Petermanns Ruh

Der weitsichtige Winzer Karl Petermann hat diesen Ort erkannt und dafür gesorgt, dass wir heute diesen Blick über die Ausläufer des Odenwaldes in das Rheinheimer Hügelland genießen können. Danke Karl!


Mittelrhein: Nürer Kopf

Leutesdorf: Weinregion Mittelrhein Leutesdorf: Weinregion Mittelrhein ©Deutsches Weininstitut GmbH (DWI)

Lassen Sie die Seele auf einer riesigen Schaukel baumeln und genießen Sie dabei den Blick auf den majestätischen Rhein. Allerdings müssen Sie etwas mehr als einen Kilometer dafür laufen!


Saale-Unstrut: Weinbau am Geiseltalsee

Wie ein Spiegel für die Reben liegt der Geiseltalsee in der Ebene. Er ist Deutschlands größter künstlicher See mit drei 14 Meter hohen Aussichtstürmen, von denen aus Sie über die ganze Region schauen können: Wo heute die Reben stehen, wurde früher Bergbau betrieben…


Mosel: Heldensicht

Weinregion Mosel: Weinberge Weinregion Mosel: Weinberge ©Deutsches Weininstitut GmbH (DWI)

Diese Weinsicht ist etwas für wanderbegeisterte Weinliebhaber und führt vom „Strom zum Urstrom“: Entlang des Weges mit Start in Lieser können Sie den Urstrom der Mosel anschaulich nachvollziehen.


Sachsen: Weinbergsblick über die abbiegende Elbe in Diesbar Seußlitz

Machen Sie sich auf den Weg. Diese Weinsicht erreichen Sie über eine kleine Wanderung vorbei an einigen Weingütern. Der Blick auf die Elb-Schleife ist die Belohnung!


Pfalz: Kleine Kalmit

Weinregion Pfalz: Weinberge am Kalmitwingert Ilbesheim Weinregion Pfalz: Weinberge am Kalmitwingert Ilbesheim ©Deutsches Weininstitut GmbH (DWI)

Immerhin 270 Meter hoch ist sie, die kleine Kalmit über dem Weinort Ilbesheim und von hier haben Sie einen zauberhaften Blick auf das Rebenmeer und auf die anderen Erhebungen des Pfälzer Waldes.


Nahe: Am Kertzer Wäldchen, Niederhausen

Hier können Sie sich setzen und staunen: Am Kertzer Wäldchen hat man für Sie zwei große Ruheliegen aufgestellt, die den Blick freigeben auf die Weinberge um Niederhausen und auf den Lemberg.


Rheinhessen: Ruhkreuz Zornheim

Gau-Odernheim: Weinregion Rheinhessen Gau-Odernheim: Weinregion Rheinhessen ©Deutsches Weininstitut GmbH (DWI)

Das Land der 1000 Hügel. In Rheinhessen können Sie weit schauen: Der Ausblick vom Zornheimer Ruhkreuz liegt am Startpunkt der „Hiwweltour Zornheimer Berg“. Der zertifizierte Rundwanderweg führt durch Obstplantagen und Weinberge.


Rheingau: Ruine Nollig, Lorch

Hier genießen Sie den Blick von weit oben auf den Rhein und sitzen direkt am Rheinsteig, dem Premiumweg von Wiesbaden-Bieberich bis Bonn. Wer das mag, kann in knapp 30 Minuten auf den Felssport hinaufsteigen, das steilste Stück ist mit Stahlseilen gesichert. Keine Angst: Es gibt eine alternative Route!


Württemberg: Michaelsberg Cleebronn

Cleebronn: Weinberge bei Sonnenuntergang im Herbst am Michaelsberg Cleebronn: Weinberge bei Sonnenuntergang im Herbst am Michaelsberg ©AdobeStock (Julia)

Diese Weinsicht sollten Sie im Herbst genießen: Wenn sich das Weinlaub bunt färbt und ein Teppich aus Rot und Orange vor Ihnen auslegt. Sie haben von hier eine fantastische Rundumfernsicht bis zum Königstuhl und Katzenbuckel im Odenwald, den Löwensteiner Bergen und der Schwäbischen Alb.

Genaue Angaben zu Startpunkten, Streckenlänge, Routenbesonderheiten oder mehr tolle Ausblicke in den deutschen Weinregionen aus den vorangegangen Jahren finden Sie hier.