Natur & Aktiv

Camping: die Freiheit unterm Sternenhimmel

Mettlach: Übernachten in Portaledges im Baum mit Blick auf die Saarschleife ©DZT (Jens Wegener)

Ein selbst bestimmter Tagesablauf, im eigenen Zuhause unterwegs sein, moderate Preise und der direkte Zugang zur Natur: Campen bietet viele Vorteile und lässt sich sowohl einfach als auch komfortabel gestalten.

Wer es bodenständig liebt, rollt den Schlafsack unterm Sternenzelt aus und legt die Würstchen auf den Camping-Grill – anspruchsvollere Reisende genießen auf dem Fünf-Sterne-Campingplatz den Komfort im Chalet und dinieren À la Carte im platzeigenen Restaurant. Zwischen beiden Polen des Campingurlaubs finden sich in Deutschland unzählige Möglichkeiten für jeden Geschmack: Mehr als 1200 zertifizierte Plätze laden von der Küste bis zu den Alpen zu dieser unkomplizierten und preiswerten Art des Reisens ein.

Vielfalt für jeden Geschmack

Outdoor-Fans können meist direkt vom naturnah gelegenen Campingplatz aus ins Vergnügen starten: sei es zum Wandern, Radfahren, Klettern oder Paddeln. Viele Plätze liegen aber auch vor den Toren attraktiver Städte und bieten sich als Ausgangspunkt für kulturelle Erkundungen an. Völlig entspannt ist der Urlaub für Gäste, die gleich auf dem Platz bleiben und das vielfältige Erholungsangebot dort genießen: von Volleyball über Bowling bis hin zu Wellness. Familien freuen sich über In- und Outdoor-Spielplätze, Kinderbetreuung oder Streichelzoos.