Immer den Weg finden dank perfekter Beschilderung? Selbstverständlich. Nur einen leichten Proviantrucksack auf dem Rücken? Natürlich, Wanderschuhe an und los!

Ohne eigenes Auto zum Startpunkt der Wanderung? Ja, beste Vernetzung der Wanderwege mit öffentlichen Verkehrsmitteln macht’s möglich. Sie möchten unterwegs stilvoll übernachten? Auch darauf haben sich die Qualitätsregionen „Wanderbares Deutschland“ mit einer Vielzahl an Übernachtungsangeboten eingestellt.

Sieben Regionen erfüllen die hohen Anforderungen des Deutschen Wanderverbands, der die Zertifizierung durchführt. Die Wege sollen abwechslungsreich sein und zu einem großen Teil über naturbelassene Pfade führen, die nachhaltig gepflegt werden. Der Wanderer muss auf seinem Weg regelmäßig einkehren können und in den örtlichen Tourist-Informationen stehen den Urlaubern Profis mit Rat und Tat zur Seite.

Weite Blicke, tiefe Wälder, sanft schwingende Berge und Täler, saftige Wiesen und dazwischen romantische Fachwerkdörfchen - in Deutschlands erster Qualitätsregion Wanderbares Deutschland finden Wanderer attraktive Wege, herzliche Gastgeber, tollen Service und jede Menge lohnenswerte Ziele. Die Sauerland-Wanderdörfer haben sich mit ihrer gesamten Infrastruktur und dem Angebot an Unterkünften ganz dem Wandern verschrieben. Sie zeichnet ein umfangreiches Netz an zertifizierten Wanderwegen aus. Zu den bekanntesten gehören der Rothaarsteig, der Sauerland-Höhenflug und die Sauerland-Waldroute. Vervollständigt wird die Liste durch zahlreiche, teils ebenfalls zertifizierte Tages- und Halbtagesrundwanderwege.

Das Räuberland, ein Teil des Bayerischen Spessarts, liegt in einem der größten zusammenhängenden Laubwaldgebiete Mitteleuropas. Dieses war, wie der Name schon sagt, in alten Zeiten ein Versteck für die Räuber, die an den Handelswegen durch den Spessart ihr Unwesen trieben. Durch die einzigartigen Buchen- und Eichenwälder ziehen sich, auf teilweise historischen Pfaden, 450 Kilometer nachhaltig gepflegte Wanderwege, allerdings heute ohne Räuber. Die Wanderer erleben indes eine einzigartige Natur, vorbei an Märchenschlössern und Ruinen. Wer länger unterwegs sein möchte, kann die zwei Qualitätswanderwege (Spessartweg 1 und 2) durchs Räuberland erlaufen.

Mitten in der Genussregion Oberfranken und abseits des Massentourismus besticht der Naturpark Frankenwald durch seine authentische Ursprünglichkeit und pure Natur. Aushängeschilder sind der 242 Kilometer lange Fern-Rundwanderweg FrankenwaldSteig und die 31 kürzeren FrankenwaldSteigla. Auf 13 Etappen, die zwischen 11 und 29 Kilometern lang sind, erkunden Wanderer stille und wildromantische Täler, einzigartige Aussichten und dichte Waldpartien – angereichert mit malerischen Orte, mittelalterlichen Altstädten, Burgen und Festungen.

Vorbei an Naturschauspielen wie den Zweribach-Wasserfällen und der wildromantischen Teichschlucht geht es durch teilweise alpines Gelände, üppige Bergwiesen, Wälder und Weinberge zu immer neuen Hochflächen, von wo aus sich grandiose Fernsichten über die Berge und Täler des Naturparks bieten. Aushängeschilder der Wanderregion sind neben dem ZweiTälerSteig die Herzenswege durch das Elztal und das Simonswäldertal. Die zehn Rundwege zwischen sieben und 22 Kilometern sind nicht ganz so herausfordernd, aber landschaftlich mindestens ebenso abwechslungsreich. Ziel der Schwarzwälder HüttenWinkel-Tour sind sechs bewirtschaftete Hütten, die zur zünftigen Einkehr in uriger Atmosphäre einladen.

Das Land des Hermann reicht von der Senne am südlichen Fuße des Teutoburger Waldes bis zum Weserbogen im Norden, vom lippischen Bergland im Osten bis zum Flach- und Hügelland im Westen. Das Hermannsdenkmal und die Externsteine sind die bekanntesten, aber nicht die einzigen touristischen Highlights. Neben der einzigartigen Natur können die Wanderer die mittelalterlichen Gassen und Gebäude in den sieben historischen Stadtkernen kennenlernen und dabei das kulinarische Angebot der Region erkunden. Aufgrund der zahlreichen Kur- und Bäderorte wird die Region auch als „Heilgarten Deutschlands“ bezeichnet. Auf dem Fernwanderweg Hermannshöhen, der aus den Wanderwegen Hermannsweg und Eggeweg besteht, waren schon die alten Germanen unterwegs.

Im Süden Niedersachsens, geprägt von der Weser, wechseln sich steile Pfade mit sanften Wegen ab und eröffnen sich zu Weitblicken mit Fernwehcharakter. Herzstücke der Region sind 16 Qualitätstouren, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. Von Fernwanderung über Tagestour bis hin zu erholsamen Nächten in einer der zahlreichen Unterkünfte oder den 17 Qualitätsgastgebern, bietet die Region alles, was das Wanderherz begehrt. So können die beiden Fernwanderwege, der Weserbergland-Weg und der Ith-Hils-Weg ganz ohne Gepäck erlebt werden. Die abwechslungsreichen Wege und Aussichten können dabei, im wahrsten Sinne des Wortes, noch leichter genossen werden.

Der Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee schützt einen der letzten großen Rotbuchenwälder Mitteleuropas. Eine Vielzahl an verschlungen Pfaden und Wegen ziehen sich durch urwaldähnliche Wälder, vorbei an steilen Hängen und Schluchten um den blaugrünen Edersee. Die Naturparkregion ist ein Paradies für Wanderer und eignet sich hervorragend für Aktivurlaub, sowohl zu Wasser als auch an Land. Zahlreiche Wanderwege durchziehen den Nationalpark. Neben dem Urwaldsteig und Kellerwaldsteig gibt es zahlreiche Panoramawege, insgesamt vier Qualitätswege und zwei Premiumwege zu entdecken.

Moosige Nadelwälder, gesunde Luft, sprudelnde Quellen, lichte Höhen, weitläufige Streuobstwiesen und eine vielfältige Flora und Fauna prägen die Landschaft des Nördlichen Schwarzwalds. Als Wanderregion inmitten unberührter Natur erfreut er sich großer Beliebtheit. Wanderern werden vielfältige Möglichkeiten geboten: von Spaziergängen über anspruchsvolle Touren bis hin zu mehrtägigen Wanderungen, beispielsweise auf dem Westweg, ist alles dabei. Neben seiner beeindruckenden Natur ist der Schwarzwald, der von TourCert als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet ist, auch für eine reiche Tradition und Kultur bekannt: Sie haben sicherlich schon vom Bollenhut oder der Schwarzwälder Kirschtorte gehört.