Natur & Aktiv

Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

Ruppiner Land: barrierefreie Badestelle am Stechlinsee ©Tourismusverband Ruppiner Land e. V. (Studio Prokopy)

Die Landschaft im Herzen des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land, die der märkische Dichter und Wanderer Theodor Fontane zum Ende des 19. Jahrhunderts beschrieb, hat ihr Gesicht bis heute bewahrt.

Buchenwälder und Klarwasserseen sind die Markenzeichen des 680 Quadratkilometer großen Naturparks Stechlin-Ruppiner Land im Norden Brandenburgs, 60 Kilometer von Berlin entfernt. Mehr als 150 Seen gibt es hier, darunter viele der seltenen Klarwasserseen. Der Große Stechlinsee – bis zu 69 Meter tief – ist der größte und bedeutendste in der gesamten norddeutschen Tiefebene. Auf den Seen des Naturparks können Urlauber paddeln und auch Dampferfahrten sind zum Beispiel von Rheinsberg, Fürstenberg/Havel und Neuruppin aus möglich. Wanderer umrunden die Seen oder begeben sich auf den 250 Kilometer langen Ruppiner-Land-Rundwanderweg.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden