Natur & Aktiv

Straße der Romanik – Reich an Legenden und Geheimnissen

Magdeburg: Blick über die Elbe auf den Dom ©DZT (Francesco Carovillano)

1.200 Kilometer führt die Straße mit geballter Romanik und voller faszinierender Natur- und Kulturschätze auf den Spuren der ottonischen Kaiser in Sachsen-Anhalt.

Die Straße der Romanik, Teilstück der Europäischen Kulturstraße Transromanica, ist die Quintessenz aller Romanik-Träume. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele Zeugnisse aus der romanischen Zeitepoche wie in Sachsen-Anhalt, zwischen Harz und Elbe, Altmark und Saale-Unstrut. Unter dem ersten deutschen Kaiser Otto dem Großen war die Region ein Zentrum der Welt. Für Freunde von Historie, Kultur und Kunst ist die Straße der Romanik das wohl spannendste und zugleich eines der ältesten Pflaster Deutschlands.

Rund 73 Orte und 88 mittelalterliche Bauwerke von europäischem Rang ermöglichen einen Blick in die Anfänge deutscher Geschichte sowie in romanische Kunst und Architektur: Mittelalterliche Schauplätze historischer Ereignisse, fast 1.000-jährige Dome und Domschätze, Klöster, malerische Burgen, Fachwerkhäuser und historische Stadtanlagen. Erlebniswelten eröffnen sich auch bei sagenhaften Konzerten, Mittelalterfesten und Kunstprojekten in der Kulisse romanischer Bauwerke.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden