Malerisch liegt Schloss Eutin samt zauberhaftem Schlossgarten inmitten der Seenplatte der Holsteinischen Schweiz. Nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen erstrahlt das Anwesen in neuem, zauberhaftem Glanz.

Aus einer mittelalterlichen Burg hat sich mit Laufe der Jahrhunderte eine barocke Schlossanlage mit vier Flügeln, zwei Ecktürmen und einem Torturm entwickelt. Die rote Backsteinfassade vermittelt tatsächlich noch einen burgartigen Eindruck, im Inneren aber präsentieren sich prachtvolle Originalgemächer, Salons und Säle, die Schlosskapelle, kostbares Inventar und Gemälde. In den verschiedenen Ausstellungsräumen wird Besuchern das Leben an einem Fürstenhof in den letzten Jahrhunderten nähergebracht.

Große Alleen, schöne Baumbestände, ein kleiner Sonnentempel und natürlich der Eutiner See, der landschaftlich mit einbezogen wurde, prägen das Bild des Schlossparks. Im Zeichen der Aufklärung ließ Herzog Peter Friedrich Ludwig den Garten am Ende des 18. Jahrhunderts in einen Englischen Landschaftsgarten mit einer Eremitage in Form einer Grotte umwandeln. Der Park ist auch die Heimat der Eutiner Festspiele; jährlich im Sommer finden auf der Freilichtbühne große Opern- und Operettenaufführungen statt.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden