Städte & Kultur

Bachmuseum Leipzig

Das Bachmuseum ist ein Aushängeschild der modernen Museumskultur: Die interaktive Dauerausstellung ehrt das Wirken Bachs, der sich als Thomaskantor und städtischer Musiker weltweit einen Namen machte.

Das Bachmuseum ist Teil des Bach-Archivs im Bosehaus am Leipziger Thomaskirchhof und berichtet in zwölf Räumen auf 750 Quadratmetern Fläche über Leben und Wirken Johann Sebastian Bachs. In der interaktiven Ausstellung können Sie barocke Instrumente erklingen lassen, das heutige Leipzig mit dem historischen vergleichen oder im Forschungslabor Bachwerke datieren. Die Schatzkammer zeigt originale Handschriften und andere Raritäten, klingende "Orgelpfeifen" eröffnen den faszinierenden Kosmos von Bachs Orgelmusik.

Zu den interessantesten Ausstellungsstücken zählen ein Orgelspieltisch, an dem Bach 1743 selbst gespielt hat, und das einzige Möbelstück, das sich aus seinem Haushalt erhalten hat: Die eiserne Geldkassette, deren Inhalt durch ein aufwändiges Schloss mit elf Riegeln gesichert war, wurde erst 2009 identifiziert. Übrigens: Ein kleiner Lustgarten, ein Hörkabinett und das „Café Gloria“ bieten Gelegenheit zum Entspannen und Verweilen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden